Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

ifo-Institut: Stimmung in der Wirtschaft wieder verschlechtert


Stimmung in der Wirtschaft wieder verschlechtert

| mmr, dapd, t-online.de

Kunden stehen vor einem Schuhgeschäft (Foto: ap)Kunden stehen vor einem Schuhgeschäft (Foto: ap) Die weltweite Rezession drückt die deutsche Wirtschaft immer weiter ins Stimmungstief. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel nach einem Zwischenhoch zu Jahresbeginn im Februar um 0,4 auf 82,6 Punkte und damit auf den schlechtesten Wert seit mehr als 26 Jahren. Besonders negativ beurteilten die befragten Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage, wie das ifo-Institut am Dienstag mitteilte.


Konjunkturpaket II - Das steckt in dem Mega-Programm
Quiz - Wie gut kennen Sie den Euro wirklich?
Video - Sollten Manager für Verluste haften?


Etwas verbesserte Erwartungen

Die Geschäftserwartungen der Unternehmen hellten sich hingegen von revidiert 79,5 (zunächst 79,4) Punkten im Vormonat auf 80,9 Punkte auf. Volkswirte hatten jedoch mit einem stärkeren Anstieg auf 81,2 Punkte gerechnet. Die Lagebeurteilung trübte sich von 86,8 Punkten auf 84,3 Punkte ein. Erwartet wurde ein Rückgang auf lediglich 84,9 Punkte. "Insgesamt deuten die Befragungsergebnisse nicht auf eine konjunkturelle Wende hin", kommentierte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn die Ergebnisse. Das ifo-Institut werde seine bisherige Prognose - ein Minus von 2,2 Prozent beim Wirtschaftswachstum 2009 - nicht halten können. "Wir werden sicher nach unten korrigieren", sagte ifo-Experte Klaus Abberger.


Baugewerbe und Einzelhandel profitieren vom Konjunkturprogramm

Negative Signale kamen in erster Linie aus der Industrie, bei den dortigen Unternehmen hat sich die Geschäftslage wegen der Exportflaute nochmals verschlechtert. Positive Nachrichten kamen aus dem Baugewerbe und dem Einzelhandel, die vom Konjunkturprogramm der Regierung profitieren.

ifo-Index wieder gefallen (Grafik: dpa)ifo-Index wieder gefallen (Grafik: dpa)

Keine Anzeichen für Aufschwung

Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise rechnet zumindest mit einer baldigen Stabilisierung der Wirtschaftsentwicklung in Deutschland. "Es gibt mehrere Mechanismen, die die Konjunktur stabilisieren werden, von den milliardenschweren Konjunkturprogrammen über sehr niedrige Zinsen bis hin zu nachlassenden Energie- und Rohstoffpreisen", sagte der Ökonom zu "Focus Money". Schon in den kommenden Monaten dürfte eine Stabilisierung einsetzen. Erst wenn international Konjunkturprogramme Wirkung zeigten sei im zweiten Halbjahr eine Stabilisierung möglich, meinte ifo-Experte Klaus Abberger. In Osteuropa etwa schlage die Krise derzeit erst voll durch. "Woher ein echter Aufschwung kommen soll, sehen wir momentan aber nicht", erklärte der Wirtschaftsforscher.

Mehr Themen:
Steueraffäre - Zumwinkel wirft Behörden Fehler vor
Kfz-Steuer - Koalition erzielt Kompromiss
Ranking - Vorstandsgehälter der DAX-Bosse
Wirtschaftskrise - Scholz erwartet deutliche Zunahme der Arbeitslosigkeit
Überblick - Wirtschaftsinstitute und ihre Indikatoren
Horrormeldungen - Finanzkrise: Wie sie begann und eskalierte

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe