Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Ferdinand Piëch - Autokönig und VW-Strippenzieher


Porträt  

Ferdinand Piëch - Autokönig und VW-Strippenzieher

18.05.2009, 15:05 Uhr | bv, dpa-AFX , t-online.de

Ferdinand Piëch (Quelle: AP/dpa)Ferdinand Piëch (Quelle: AP/dpa) Der einflussreichste Mann bei Volkswagen heißt Ferdinand Piëch. Ohne den 72-jährigen Patriarchen läuft nichts in Wolfsburg. Der oberste Aufsichtsrat und vormalige VW-Chef wusste seine Macht bisher stets geschickt zu nutzen. Im Hintergrund zieht er insgeheim die Strippen, um dann plötzlich öffentlich eine völlig unerwartete Lösung zu präsentieren. So war es beim Wechsel auf dem VW-Chefsessel von Bernd Pischetsrieder zu Martin Winterkorn und so könnte es auch jetzt wieder sein - auch wenn der angeblich von Piëch vorgeschlagene Verkauf der Porsche AG an Volkswagen alles andere als geregelt ist.

Porsche und VW - Chronologie der Ereignisse
Wendelin Wiedeking - Auf der Überholspur ausgebremst?
Quiz - Wie gut kennen Sie Volkswagen?

#

Architekt eines Autoimperiums

Piëch - wie sein Cousin Wolfgang Porsche Enkel des Autopioniers Ferdinand Porsche - strebt seit Jahren die Schaffung eines riesigen, alle Mobilitätssparten umfassenden Autoimperiums an. Dieses Ziel ist nun - wie auch immer es aussehen mag - ein wenig näher gerückt.

Gewiefter Taktiker

Dem gewieften Taktiker gelang es meistens, auch Widersacher hinter sich zu bringen - so den niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff, der den Porsche-Miteigentümer Piëch vor allem wegen der Doppelrolle als Kontrolleur und Großaktionär kritisiert hatte. Und auch die Belegschaft steht hinter Piëch. Man habe ja bisher keine schlechten Erfahrungen mit ihm gemacht, argumentiert der Betriebsrat.

Hobby: Autos bauen

Der 1937 in Wien geborene Piëch gilt als leidenschaftlicher Auto- und Technik-Besessener. Neun Jahre lang - von 1993 bis 2002 - stand er an der Spitze des Wolfsburger Autokonzerns, danach wurde er Vorsitzender des Aufsichtsrats. "Autos bauen", nannte er einmal sein größtes Hobby. Und das hat er fast sein ganzes Leben lang getan.

Mehr Themen:
Wolfgang Porsche - Mann der leisen Töne
Porsche-Eklat - Piëch nicht bei Aufsichtsratssitzung
Fusionsgespräche - VW unterbricht Verhandlungen mit Porsche
Rettungsfonds - BMW und Porsche bemühen sich um Staatskredit


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal