Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Time Warner verkauft AOL


AOL  

Time Warner verkauft AOL

28.05.2009, 18:18 Uhr | mash, dapd, t-online.de, dpa

Trennung nach acht Jahren: AOL und Time Warner (Quelle: imago images)Trennung nach acht Jahren: AOL und Time Warner (Quelle: imago images) Der Medienkonzern Time Warner will sich vom Internetdienstleister AOL trennen. "Die Trennung ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Neugestaltung von Time Warner", teilte Time-Warner-Chef Jeff Bewkes mit. Time Warner sei danach besser in der Lage, sich auf seine Kerngeschäfte mit Medieninhalten zu konzentrieren.

Ranking - Die wertvollsten Marken weltweit
Abfindungskönige - Was geschasste Manager kassieren

Google gibt Anteile ab

Vor der Trennung werde Time Warner seinen Anteil an dem Internetdienstleister von 95 auf 100 Prozent erhöhen, so Bewkes. Die ausstehenden fünf Prozent sind derzeit noch im Besitz des Suchmaschinengiganten Google. Time Warner werde diese im dritten Quartal 2009 erwerben. Seit längerem suchte der Konzern nach einer neuen Strategie oder einem Käufer für das kriselnde Internet-Geschäft.

AOL künftig als eigenständiges Unternehmen

AOL soll aus der Trennung als unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen hervorgehen, dass sich wohl auf seine Internetmarkten und -Dienstleistungen konzentriert, hieß es weiter.

Zusammenschluss brachte nicht erhoffte Gewinne

AOL und Time Warner hatten sich 2001 zum größten Medienunternehmen der USA zusammengeschlossen. Der Deal hatte damals einen Wert von mehr als 100 Milliarden Dollar. Die Unternehmen hatten sich einen machtvollen Zusammenschluss erhofft - doch stattdessen wurden große Verluste produziert. Im Februar 2009 meldete der Medienriese einen Verlust von 13,4 Milliarden Dollar. Als Grund wurden vor allem massive Abschreibungen von 24,2 Milliarden Dollar auf Internetsparte AOL, auf das Kabelfernsehgeschäft und im Verlagsbereich genannt.

Mehr Themen:
Staatsbürgschaft - Infineon braucht 500 Millionen Euro
Rückzieher - Chinesen sagen Qimonda-Übernahme ab
SAP - Rezept für die Krise: Sparen und zukaufen
Absturz ohne Ende - Was wissen Sie über die Finanzkrise?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal