Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Porsche bessert Kreditantrag bei KfW nach


Sportwagenhersteller  

Porsche bessert Kreditantrag bei KfW nach

23.02.2010, 14:28 Uhr | oca, dpa , t-online.de

KfW: Porsche bessert Kreditantrag nach (Quelle: Reuters)KfW: Porsche bessert Kreditantrag nach (Quelle: Reuters) Porsche gibt nicht auf: Der hochverschuldete Autobauer will seinen Antrag für einen Milliardenkredit durch die staatliche Förderbank KfW nachbessern. "Das werden wir schnell tun", sagte ein Porsche-Sprecher in Stuttgart. Die KfW habe die Nachbesserung verlangt. Porsche hatte Anfang Juni bei der KfW ein Darlehen über 1,75 Milliarden Euro beantragt. In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass die Förderbank diesen Antrag zunächst abgelehnt hat. Eine endgültige Entscheidung des Lenkungsausschusses könnte bis Anfang Juli erfolgen.

Porsche-News - Porsche-Meldungen der vergangenen Wochen
Porsche und VW - Chronologie der Ereignisse
Quiz - Wie gut kennen Sie den VW-Konzern?

Experten glauben nicht an Beteiligung durch Daimler

Autoexperten glauben unterdessen nicht, dass sich Daimler bei Porsche beteiligen wird. "Daimler braucht das Geld selbst", sagte Prof. Ferdinand Dudenhöffer (Universität Duisburg-Essen) der Deutschen Presse-Agentur zu den Spekulationen. Ähnlich äußerte sich Prof. Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft in Geislingen. "Ich weiß nicht, wo das Geld herkommen soll", sagte er dem "Handelsblatt" unter Verweis auf die roten Zahlen, die Daimler im ersten Quartal geschrieben hat.

Riesiges Kartellproblem

Diez sieht auch "ein riesiges Kartellproblem" auf die Unternehmen zukommen. Denn ein Einstieg beim VW -Mehrheitseigner Porsche wäre für Daimler auch ein Einstieg bei Volkswagen . "Daimler ist Marktführer bei Nutzfahrzeugen und zu VW gehören MAN und Scania." Ein Engagement der Mercedes-Mutter hält Diez angesichts der schwierigen Gemengelage und der Interessenkonflikte bei Porsche und Volkswagen aber auch nicht für sinnvoll.

Kein Dementi von Porsche und Daimler

Sprecher von Porsche und Daimler sprachen erneut von Spekulationen, dementierten aber nicht ausdrücklich, dass die Konzernbosse Wendelin Wiedeking (Porsche) und Dieter Zetsche (Daimler) miteinander gesprochen hätten. "In dieser Branche redet jeder mit jedem", sagte ein Daimler-Sprecher.

Dudenhöffer: Beteiligung macht keinen Sinn

Laut Prof. Ferdinand Dudenhöffer macht eine Beteiligung von Daimler an Porsche industriell keinen Sinn. Das Grundproblem von Daimler, die schlechte Kostenstruktur, lasse sich so nicht lösen. Außerdem könne man, wie viele Beispiele zeigten, in der Automobilindustrie gut kooperieren, ohne gleich Anteile des Partners zu kaufen. Andere Branchenkenner wiesen aber daraufhin, dass Daimler bei einem Einstieg bei Porsche dann in Volkswagen einen Partner hätte, mit dem man kostengünstig etwa Motoren oder Kleinwagen bauen könne. Hier gebe es bei den Stuttgartern ein Defizit.

Gespräche mit Katar konstruktiv

Laut Porsche verlaufen die Gespräch mit Katar als Investor sehr konstruktiv. Einzelheiten wollte ein Porsche-Sprecher am Montag nicht nennen. Das Magazin "Focus" hatte berichtet, dass der Staatsfonds des Emirats Katar sogar 29,9 Prozent an Porsche halten könne. In Porsche-Kreisen hieß es dazu, dass dies möglich sein könnte. Knapp 30 Prozent an Porsche (ab 30 Prozent muss ein Übernahmeangebot gemacht werden) dürften nach Schätzungen bei einem derzeitigen Unternehmenswert von rund acht Milliarden Euro an die 2,4 Milliarden Euro ausmachen. Dies basiert auf dem bekannten Börsenkurs für die Vorzugsaktien und der Annahme, dass die nicht gehandelten Stammaktien in etwa ähnlich viel wert sind.


Mehr Themen:
Porsche - Übernimmt Katar 29,9 Prozent der Anteile?
Presse - Daimler erwägt Einstieg bei Porsche
Wendelin Wiedeking - Auf der Überholspur ausgebremst?
Wolfgang Porsche - Mann der leisen Töne
Ferdinand Piëch - Autokönig und VW-Strippenzieher


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal