Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Preiskampf: Milchbauern bereiten Proteste vor


Streit um Milchpreis  

Milchbauern bereiten Proteste vor

11.09.2009, 14:36 Uhr | AFP, dpa, AFP, dpa, t-online.de

Europas Milchbauern formieren sich zum Preisprotest (Foto: dpa)Europas Milchbauern formieren sich zum Preisprotest (Foto: dpa) Der Streit um angebliche zu niedrige Milchpreise spitzt sich wieder zu. Nach dem Aufruf französischer Milchbauern zu einem sofortigen Lieferstopp hält der deutsche Milchbauernverband BDM eine "große Boykottwelle" in der EU für möglich. "Auch Belgien und Luxemburg haben zu einem Lieferstopp aufgerufen", sagte BDM-Chef Romuald Schaber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Auch Schaber selbst erklärte sich mit seinen französischen Kollegen solidarisch: "Ich liefere ab sofort keine Milch mehr." Er verfüttere die Milch oder kippe sie in die Gülle, sagte er.

Aktuelle Preisentwicklung - Was ist richtig billig, was teurer geworden?
Was ist ESL-Milch? - Milchsorten im Überblick
Überblick -

Hinweise auf Beteiligungen am Protest

Schaber sagte, er habe Hinweise, dass im Schwarzwald Landwirte ihre Milch seit Freitagmorgen wegschütten. Bei ihm selbst habe der Tankwagen die Milch "heute morgen" zum letzten Mal abgeholt, erklärte der Milchbauernpräsident. "Die Bauern wissen, wie ernst die Lage ist."

Deutsche Milchbauern dürfen nicht zu Boykott aufrufen

Der BDM hatte den europaweiten Boykottaufruf aus Frankreich begrüßt, ruft aber nicht selbst zum Lieferstreik auf. Das Bundeskartellamt hatte den Streikaufruf des BDM vom vergangenen Jahr nachträglich als Verstoß gegen das Boykottverbot kritisiert und dem Verband bei Wiederholung Bußgelder angedroht. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte die Entscheidung in dieser Woche für richtig befunden. Schaber kritisierte dieses Urteil in der "NOZ" als "Fußfessel, Handschelle und Maulkorb zugleich".


Verbraucher laut Umfrage auf Seite der Bauern

Die Mehrheit der Verbraucher hierzulande ist einer Umfrage zufolge für eine Verringerung der Milchmenge, um so den Bauern unter die Arme zu greifen. 56 Prozent der Deutschen halten dies für sinnvoll, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und des BDM hervorgeht. 59 Prozent sind demnach dafür, dass die Politik "dauerhafte Maßnahmen" ergreifen sollte, um die Milch-Überproduktion in der EU abzubauen und Angebot und Nachfrage ins Lot zu bringen.

Milchpreis-Thema brodelt EU-weit

In Europa könnte Milch bald knapper werden. Mit Lieferstopps und Molkereiblockaden wollen Milchbauern erreichen, dass sich die Preise für ihr Produkt verdoppeln und die Produktionsmenge gesenkt wird. Nach einer Krisensitzung des Dachverbands European Milk Board (EMB) riefen die französischen Verbände ihre Mitglieder am Donnerstag in Paris zu einem sofortigen, unbefristeten Lieferstopp auf. Bauern anderer Staaten wollen sich dem Boykott anschließen.

Aufruf zum Anlegen von Vorräten

Die niederländische EMB-Vizepräsidentin Sieta van Keimpema sagte, die europäischen Milchbauern würden nun mit allen Mitteln kämpfen. Auch sie werde die Milch ihres Hofes nicht länger ausliefern. Der Präsident des französischen Erzeugerverbandes OPL, Daniel Condat, riet den Verbrauchern, bereits Vorräte anzulegen. Der Lieferstreik werde viel Geld kosten. Wenn viele Erzeuger ihre Milch wegschütten, erwarte er, vor Ende nächster Woche von der Politik gehört zu werden.

Monitoringstelle soll Erzeugerkosten feststellen

Neben höheren Milchpreisen fordern die Milchbauern auch die Einführung einer europäischen Monitoringstelle. Dort sollen Erzeuger, Molkereien, Verbraucherorganisationen und Politik gemeinsam die Kosten der Milcherzeugung ermitteln. Zudem plädieren die Bauern für eine europaweit allgemeinverbindliche Mengenbegrenzung. Nach EMB-Angaben deckt der derzeitige Milchpreis von 18 bis 24 Cent nur in etwa die Hälfte der Produktionskosten.

Mehr Themen:
Urteil - Milchlieferstopp bleibt rechtswidrig
Kaufkraftvergleich -
Umfrage -
Quiz - Was kosteten verschiedene Produkte im Jahr 1980?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal