Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Touristik: TUI will Zahl eigener Reisebüros erhöhen


Tourismus  

TUI will Zahl eigener Reisebüros erhöhen

06.11.2009, 13:52 Uhr | bv, dpa-AFX, t-online.de

TUI - der Reisekonzern setzt auf mehr Reisebüros und Exklusivität (Foto: dpa)TUI - der Reisekonzern setzt auf mehr Reisebüros und Exklusivität (Foto: dpa) TUI setzt entgegen den Trend verstärkt auf die persönliche Reisevermittlung. Deutschlands größter Reisekonzern will die Zahl eigener Reisebüros deutlich erhöhen und so seinen Vertrieb stärken. Gleichzeitig werden die Preise um durchschnittlich fünf bis sechs Prozent gesenkt. Die Buchungszahlen für das laufende Wintergeschäft seien bereits deutlich gestiegen, hieß es bei TUI.

Firmennamen-Quiz - Wie hießen E.ON, Arcandor und Co. früher?
Neuwagen versichern? - Kfz-Versicherung vergleichen

Zukäufe von Filialen geplant

TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher kündigte die Expansion bei den Reisebüros an, die immer noch die wichtigste Vertriebsschiene darstellten. Konkrete Zahlen nannte er allerdings nicht. "Wir wollen unser Vertriebsnetz durch Zukäufe von Filialen stärken", sagte er. Der Verkauf über das Internet soll dennoch ebenso ausgebaut werden.

TUI setzt auf Exklusivität

Zu der neuen Strategie von TUI zählt auch, neue touristische Angebote mit hoher Qualität ins Programm zu nehmen. Böttcher erklärte, das zahle sich mehr aus "als kurzfristige Preisaktionen in großem Stil". TUI hat sich dazu für den Sommer den Zugriff auf 11.000 Betten in 13 neuen Hotels gesichert. Diese seien ausschließlich über TUI Deutschland buchbar.

Deutsche sollen Reiseweltmeister bleiben

Böttcher zeigte sich zuversichtlich, dass die Deutschen ihren Titel als Reiseweltmeister auch 2010 verteidigen können. Besonders hoch seien die Preisrückgänge im Reisesommer 2010 in Spanien mit den Kanarischen Inseln und den Balearen, Griechenland, Ägypten, Tunesien und die Türkei, erklärte das Unternehmen bei der Vorstellung der Sommerkataloge. Auf Fernstrecken seien besonders Ziele in der Karibik, Mexiko und die USA günstiger. Die Hotels in New York würden die Preise sogar um durchschnittlich 17,5 Prozent reduzieren. Auch Reisen nach Thailand und Sri Lanka sind demnach deutlich günstiger als diesen Sommer.

Größter Reiseveranstalter

TUI ist nach eigenen Angaben mit mehr als 22 Prozent Marktanteil der führende Reiseveranstalter in Deutschland. Zum Unternehmen gehören auch 1-2-FLY, airtours oder L'tur.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal