Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Kässbohrer wittert Geschäft bei Strandreinigung


Ölkatastrophe  

Kässbohrer wittert großes Geschäft bei Strandreinigung

03.06.2010, 13:23 Uhr | dpa-AFX, t-online.de, dpa-AFX

Kässbohrer wittert Geschäft bei Strandreinigung. Ein Strandreinigungsgerät von Kässbohrer im Einsatz (Foto: dpa)

Ein Strandreinigungsgerät von Kässbohrer im Einsatz (Foto: dpa)

Noch sind die Strände an der amerikanischen Golfküste nach dem Sinken der Ölplattform "Deepwater Horizon" nicht großflächig mit der schwarzen und teilweise klebrigen Masse überzogen. Trotzdem steht der Fahrzeugbauer Kässbohrer in Laupheim (Landkreis Biberach) in den Startlöchern, um den Kampf gegen das Öl aufzunehmen. Das Unternehmen bietet neben den bekannten Pistenfahrzeugen nämlich auch Strandreinigungsgeräte an, die normalerweise Zigarettenstummel, Glasscherben, Dosenverschlüsse oder Seegras entfernen. (Video - Ölkatastrophe wird teuer für BP)

Mitarbeiter bereits vor Ort

Derzeit ist ein Kässbohrer-Mitarbeiter in den USA vor Ort, um den Bedarf an entsprechenden Geräten zu klären, wie der Leiter des Bereichs Beachtech von Kässbohrer, Stefan Spindler, berichtet. Es seien bereits entsprechende Fahrzeuge zusammengezogen worden. Ferner liege auch schon eine Reservierung eines Unternehmens vor. Aber noch sei das Öl zu flüssig, um es vom Strand zu entfernen. "Es muss von der Konsistenz eher fester sein, damit die Geräte zum Einsatz kommen können", erklärt der Experte.

Geräte bei Ölpest schon erfolgreich eingesetzt

Um die Ölklumpen vom Sand zu trennen, wird die oberste Sandschicht komplett entfernt, berichtet Spindler. Die verschmutzte Sandschicht werde abgeschabt und dann auf ein vibrierendes Siebband geführt. Durch das Rütteln fällt dann der gereinigte Sand durch das feine Sieb auf den Strand zurück, die schwarzen Klumpen werden in einen Behälter aufgefangen und können entsorgt werden. Das Prinzip hat sich bewährt. Die Geräte von Kässbohrer waren bereits an der Atlantikküste im Jahr 1990 beim Tankerunglück "Erika" und Anfang 2003 bei der Havarie der "Prestige" im Einsatz; und zum letzten Mal im vergangenen Jahr in Australien. (Lesen Sie, wie die Ölpest BP einbrechen lässt)

Nischenprodukt Strandreinigungsgerät

Seit 1991 baut Kässbohrer die aktuellen Strandreinigungsgeräte. Es ist ein Nischenprodukt. Denn vom Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2008/2009 in Höhe von 195 Millionen Euro entfielen auf diesen Bereich lediglich 3,1 Millionen Euro (Vorjahr: 4,1 Millionen). Das zur Merkle-Gruppe gehörende Unternehmen liefert in 55 Länder und ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer in diesem Bereich. Der Marktanteil betrage zwischen 30 bis 40 Prozent. Die Strandreinigungsgeräte werden vor allem im Frühjahr und Sommer gebaut, berichtet Spindler.

Kässbohrer wappnet sich für Großauftrag

Bei dem Kässbohrer-Segment hatte sich im vergangenen Jahr auch die Wirtschaftskrise bemerkbar gemacht. "Die Gemeinden haben weniger bestellt. Die Reinigung der Strände stand nicht an erster Stelle. Zuerst muss die Straße sauber sein." Spanien und die USA sind für Kässbohrer der größte Markt. Die Saison geht von Ostern bis Oktober. Und falls nun die Großaufträge bei Kässbohrer eingehen, hat sich das Unternehmen bereits gewappnet. "Wir haben unsere Vorlieferanten abgefragt, wie schnell sie lieferfähig sind", versichert Spindler. (Auch er soll die USA erobern - Große Pläne für den Transrapid )

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wirtschaft
Das Ende der Ölplattform?

Unterwasserstationen am Meeresboden sollen herkömmliche Bohrinseln ersetzen. zum Video


Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018