Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Fernsehen: ProSieben verkauft N24 an Aust


Fernsehen  

ProSieben verkauft N24 an Aust

17.06.2010, 12:13 Uhr | dpa, dpa, t-online.de

Fernsehen: ProSieben verkauft N24 an Aust. N24: ProSiebenSat.1 verkauft den Nachrichtensender (Foto: dpa)

N24: ProSiebenSat.1 verkauft den Nachrichtensender (Foto: dpa)

ProSiebenSat.1 verkauft seinen Nachrichtensender N24 an eine Manager-Gruppe um den früheren "Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust. Mit dabei sind der langjährige Geschäftsführer Torsten Rossmann und der Fernsehproduzent Thorsten Pollfuß. Bestandteil des Deals ist die Vereinbarung, dass N24 die Sender der Gruppe und das Sat.1-Frühstücksfernsehen zunächst bis 2016 weiter mit Nachrichten versorgt.

ProSiebenSat.1 verringert durch die Trennung von N24 die jährlichen Verluste im Nachrichten-Bereich von jetzt 50 auf rund 25 Millionen Euro, wie ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling erklärte. 41 Millionen Euro stellt der Konzern als Einmalzahlung zur Verfügung und muss zudem rund 12 Millionen auf Anlagen abschreiben. Wie sehr die Trennung auf die Bilanz drücken wird, ließ Ebeling aber offen. "Dieses Team hat die beste Lösung präsentiert", sagte Ebeling. Fünf Kriterien seien wichtig gewesen: die Wirtschaftlichkeit, die politische Akzeptanz, das Wohl der Mitarbeiter, die Nachhaltigkeit des Angebots und die Qualität.

N24-Budget wird halbiert

Zum 1. September 2010 soll N24 218 Vollzeitstellen haben, von denen dann voraussichtlich 72 durch Vertragsaufhebungen oder Kündigungen abgebaut werden sollen. Denn der bislang defizitäre Sender muss sparen und künftig mit der Hälfte des Geldes auskommen, so Rossmann. Insgesamt stehen nur noch 30 Millionen Euro zur Verfügung.

N24 plant mehr Politik-Berichte

N24 will sein Programmschema weitgehend beibehalten, sich aber stärker auf die Politik-Berichterstattung konzentrieren. Bis zum vierten Quartal 2011 will der Sender ein deutsches Netzwerk von Videojournalisten mit 13 Stellen aufbauen. Ein Teil der N24-Magazine, die bisher von der ProSiebenSat.1-Gruppe zugeliefert wurden, sollen durch Dokumentationen und Reportagen ersetzt werden. Pro Jahr will N24 rund 50 Reportagen in Auftrag geben.

Die für die Lizenzierung der privaten Sender zuständigen Landesmedienanstalten haben die ProSiebenSat.1-Gruppe derweil vor einem weiteren Abbau des Informationsangebots gewarnt. Angesichts der geplanten Stellen- und Budgetkürzungen für Informationsbeschaffung seien Zweifel berechtigt, ob damit noch qualifizierte Nachrichten bei der Sendergruppe gewährleistet sein können, erklärten die Direktoren der Landesmedienanstalten (DLM).

ProSieben muss Informationsangebot beibehalten

"Das würde sich unmittelbar auf die Informationsqualität im dualen System auswirken", erklärte der DLM-Vorsitzende Thomas Langheinrich. Positiv sehen die Kontrollgremien allerdings, dass die neuen Eigentümer um den Journalisten Stefan Aust über weitreichende professionelle Erfahrungen im deutschen Mediensystem verfügten. Auch nach dem Verkauf von N24 sei die ProSiebenSat.1-Gruppe bei ihrer starken Marktstellung verpflichtet, ein breites Nachrichtenangebot auszustrahlen. "Diese öffentliche Aufgabe steht nicht zur Disposition", hieß es. Unter dem dualen Rundfunksystem in Deutschland versteht man die parallelen Angebote von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe