Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Wirtschaftsminister Brüderle hebt Wachstumsprognose an


Konjunktur  

Wirtschaftsminister Brüderle hebt Wachstumsprognose an

06.12.2010, 15:56 Uhr | oca, dpa, dpa

Die deutsche Konjunkturlokomotive brummt und brummt. Wegen des starken letzten Quartals rechnet die Bundesregierung jetzt mit einem Wirtschaftswachstum von mindestens 3,6 Prozent. Das gehe aus internen Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, schreibt die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Ministeriumskreise.

Bereits Ende Oktober hatte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle seine Wachstumsprognose von 1,4 auf 3,4 Prozent gesteigert. Offiziell wollte das Ministerium die neue Prognose dem Bericht zufolge allerdings nicht bestätigen.

Deutschland profitiert vom Export

Ein Grund für die erneut verbesserten Aussichten sei die anhaltend hohe Auslandsnachfrage nach deutschen Produkten. Vor allem der Aufschwung in Asien sorgt bei deutschen Unternehmen für volle Auftragsbücher. Zudem profitiere zuletzt der Export von einem schwächeren Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal