Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Argentinien blockiert deutsche Auto-Importe


Handelskonflikt  

Argentinien blockiert deutsche Auto-Importe

14.03.2011, 14:51 Uhr | dapd, dapd, t-online.de

Zwischen Deutschland und Argentinien bahnt sich ein Handelskonflikt an. Das südamerikanische Land blockiert die Einfuhr von Autos aus ausländischer Produktion. Das berichtet "WirtschaftsWoche online" unter Berufung auf Quellen in der deutschen Automobilbranche. Auf deutscher Seite seien vor allem Audi, BMW und Mercedes-Benz betroffen.

Ausländische Hersteller sollen investieren

Danach mache die argentinische Regierung ausländischen Herstellern, die keine eigene Produktion in Argentinien unterhalten, zur Auflage, im Gegenzug für ihre Lieferungen Waren aus heimischer Produktion zu kaufen oder im Lande zu investieren. Die deutsche Seite sehe darin einen schweren Verstoß gegen die Vorschriften der Welthandelsorganisation WTO.

Handelsbilanzdefizit eindämmen

Bei einem Treffen mit Vertretern der wichtigsten Importeure sagte Argentiniens Industrieministerin Débora Giorgi: "Die Automobilhersteller können dieselbe Summe in Dollars exportieren, die sie importieren." Mit sofortiger Wirkung setze die Regierung eine Vorschrift in Kraft, wonach jedem Dollar der Einfuhr nach Argentinien ein Dollar Ausfuhrwert gegenüberstehen müsse. Ziel der Regierung sei es, das Handelsbilanzdefizit einzudämmen. Denn der Anteil der im Ausland hergestellten Wagen nehme immer weiter zu und gefährde das Geschäft der heimischen Werke.

Frist bis zum April 2012

Die ausländischen Hersteller wurden aufgefordert, spätestens bis zum 31. März 2012 einen Plan vorzulegen, wie sie ihr Geschäft künftig aufziehen wollten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal