Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Quelle und Privileg kommen wieder


Versandhandel  

Quelle und Privileg kommen wieder

24.06.2011, 10:18 Uhr | dapd, dpa, mmr, dapd, dpa, t-online.de

Quelle und Privileg kommen wieder. Bald gibt's wieder Privileg-Waschmaschinen von Quelle  (Foto: Otto)

Bald gibt's wieder Privileg-Waschmaschinen von Quelle (Foto: Otto)

Die Otto Group will die Marke Quelle in Deutschland noch in diesem Sommer neu starten. "In den kommenden Wochen werden wir mit quelle.de einen Internet-Marktplatz eröffnen, auf dem eine Vielzahl von Händlern und Markenherstellern ihre Waren anbieten werden", sagte der Vorstandsvorsitzende der Otto Group, Hans-Otto Schrader. Auf der neuen Internetplattform würden sowohl Unternehmen der Otto Group als auch externe Firmen insbesondere Technik (Marke Privileg), Haushaltsgeräte und Wohnbedarf anbieten. Mode und Kleidung wird es dagegen unter quelle.de nicht geben.

Otto verdoppelt Vorsteuer-Gewinn

Die Otto-Geschäfte laufen derzeit rund. Im Geschäftsjahr 2010/11 stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 327 auf 667 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Gesamtumsatz um 12,6 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro.

Bei seinem Wachstum hilft dem Hamburger Konzern vor allem die starke Position im Online-Handel. Otto ist in diesem Bereich weltweit die Nummer zwei, hinter Amazon. Im abgelaufenen Jahr stiegen die Otto-Erlöse aus dem E-Commerce weltweit um 25 Prozent auf knapp fünf Milliarden Euro. Derweil erschließt die Otto Group neue Märkte. In diesem Jahr sei der Markteintritt in Brasilien geplant, teilte Otto-Chef Hans-Otto Schrader weiter mit.

Es wird weiterhin Kataloge geben

In Deutschland betrug das Online-Wachstum für Otto 27 Prozent, gegenüber 18 Prozent des gesamten Marktes für Warenhandel über das Internet. Die Marktposition von Otto wird also ständig stärker; einzelne Otto-Firmen verkaufen schon 70 Prozent aller Waren über Online-Kanäle. "Dennoch wird es weiterhin Kataloge geben", betonte der Otto-Chef. Viele Kunden würden sich erst im Katalog informieren und dann über das Internet bestellen.

Das traditionsreiche Versandhandelsunternehmen Quelle war vor zwei Jahren im Zuge der Pleite des Mutterkonzerns Arcandor zerschlagen worden. Otto hatte sich die Namensrechte und Kundendaten gesichert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe