Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

"Trusted Brands 2010": Diesen Marken vertrauen die Deutschen


Diesen Marken vertrauen die Deutschen

07.09.2010, 09:43 Uhr | t-online.de/business, t-online.de

"Trusted Brands 2010": Diesen Marken vertrauen die Deutschen. Frosch: eine der vertrauenswürdigsten Marken 2010 (Foto: Frosch, Reader's Digest)

Frosch: eine der vertrauenswürdigsten Marken 2010 (Foto: Frosch, Reader's Digest)

Die Deutschen vertrauen auf traditionelle Marken - das hat die Studie "European Trusted Brands 2010" des Magazins "Reader's Digest" ergeben. Eine davon sticht in diesem Jahr besonders hervor: Frosch. 1986 gestartet als kleiner, grüner Ökopionier schafft es das Mainzer Familienunternehmen seit neun Jahren in der Kategorie Haushaltsreiniger stets an die Spitze. In diesem Jahr kommt noch eine Auszeichnung dazu, der erstmals verliehene Umwelt Award. Wir stellen Ihnen in unserer Foto-Show die vertrauenswürdigsten Marken vor und verraten Ihnen das Erfolgskonzept von Frosch.

"Echtes Vertrauen entsteht, wenn ein Produkt nicht nur glaubwürdig in den eher verborgenen Umweltleistungen ist, sondern zudem im sichtbaren Grundnutzen - wie der Reinigungskraft - in der Spitzengruppe liegt", erklärte Frosch-Geschäftsführer Günter Scheinkönig gegenüber t-online.de/business. So etwas sei nicht von heute auf morgen zu erreichen, vielmehr brauche es eine jahrzehntelange äußerst konsequente Markenführung. Und so hat es das Mainzer Familienunternehmen Frosch seit der Markteinführung 1986 geschafft, aus einem Nischenprodukt eine Dachmarke zu generieren, die heute nicht nur im Bereich Haushaltsreinigung die Marktführerschaft übernommen hat, sondern in zehn Warengruppen von den Lufterfrischern bis zum Weichspüler tätig ist - und damit ist noch nicht Schluss. Frosch will noch in diesem Jahr mit einer neuen Pflegeseife in den Kosmetik-Markt vorstoßen.

Vertrauenswürdigkeit ist höchstes Gut

"Vertrauenswürdigkeit ist unser höchstes Gut", sagt Frosch-Geschäftsführer Scheinkönig. "Wir erreichen das durch die Kombination hoher Leistungsfähigkeit mit konsequenter Umweltorientierung und relevanten Innovationen." Nach Angaben von Reader's Digest sind für das Markenvertrauen das Image, die Produkt- und Servicequalität, der Wert des Produktes oder der Dienstleistung und die Kenntnis der Kunden eines Unternehmens ausschlaggebend. Ganz oben stehen dabei die persönlichen Erfahrungen des Kunden. Wichtig sei den Kunden auch das Thema Nachhaltigkeit, den Auswertungen zufolge rangieren Umweltschutz und ethisches Verhalten der Unternehmen für die Konsumenten noch vor dem Preis-Leistungsverhältnis - womit Frosch voll im Trend liegt.

"Wenn es einer Marke gelingt, die Aufmerksamkeit und das Vertrauen des Verbrauchers trotz des immer intensiver werdenden Wettbewerbs zu erlangen und auszubauen, ist dies eine großartige Leistung", sagte auch Werner Neunzig, Geschäftsführer von Reader's Digest Deutschland, Schweiz, Österreich bei der Preisverleihung der vertrauenswürdigsten Marken - dem Pegasus Award für höchstes Konsumentenvertrauen. Der Marke Frosch ist es zusätzlich gelungen, sich über alle Unternehmen und Marken hinweg beim Thema Umweltschutz als "absoluter Favorit" zu positionieren.

Umweltbewusstsein als Grundprinzip

Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden bei Frosch groß geschrieben. So legt das Unternehmen Wert auf kurze Lieferwege und produziert in zertifizierten Produktionsstandorten in Mainz und zu einem kleinen Anteil im österreichischen Hallein. "Zudem bestätigt die Marke Frosch ihre Umwelt-Pionierrolle durch die Verwendung eines mindestens fünfzigprozentigen Recyclatanteils in den Kunststoffverpackungen", erläutert Scheinkönig. Dazu passt auch die Konzeption eines neuen Verwaltungsgebäudes in Mainz: "Nach unserem Wissensstand ist es das erste Verwaltungsgebäude in Deutschland, das mit Dach-Windrotoren, einer Photovoltaik-Anlage und kombinierter Geothermienutzung, die Energie über den eigenen Bedarf hinaus erzeugt."

t-online.de verdrängt Google

Neu im Club der Markengewinner ist t-online.de in der Kategorie Internetunternehmen, international. Das Internet-Unternehmen Google wurde nach nur einem Jahr auf der Liste der vertrauenswürdigsten Marken von der Marke t.online.de verdrängt, die sich in ihrer Kategorie zum ersten Mal an die Spitze setzen konnte. Das Beispiel der Internet-Unternehmen belegt laut Reader's Digest, dass öffentliche Diskussionen einen großen Einfluss darauf haben, ob die Verbraucher einer Marke vertrauen. Bei Google führte die Diskussion um den Gläsernen Internetnutzer unmittelbar zum Vertrauensschwund.

Über die Studie

Die Studie "Reader's Digest European Trusted Brands" stellt das Markenvertrauen in den Vordergrund und überlässt es allein dem Befragten, welcher Marke er sein Vertrauen ausspricht. Der Fragebogen enthält demnach keine Markenvorgaben, sondern fragt ab, was der Konsument ungestützt im Kopf abruft, wenn er sich für seine vertrauenswürdigste Marke entscheiden soll. Reader's Digest hat bereits zum zehnten Mal die vertrauenswürdigsten Marken in 16 Ländern Europas ermittelt. Mehr als 32.000 Leser beteiligten sich von September bis Oktober vergangenen Jahres an der Umfrage, davon rund 9.000 allein in Deutschland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal