Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt schon wieder


Konjunktur  

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt schon wieder

25.08.2011, 11:44 Uhr | dpa, dpa

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt schon wieder. Ifo-Chef Sinn (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der Chef des Ifo-Instituts - Hanns Werner Sinn (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die wirtschaftlichen Probleme der USA und der Eurozone kommen langsam in Deutschland an: Auch hier dürfte der ungewöhnlich starke Aufschwung bald merklich abebben. Der am Mittwoch veröffentlichte Ifo-Geschäftsklimaindex, der wichtigste Gradmesser für die deutsche Konjunktur, fiel im August zum zweiten Mal in Folge. "Die deutsche Wirtschaft kann sich den weltweiten Turbulenzen nicht entziehen", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Der Index ging auf 108,7 Zähler zurück, nach 112,9 Punkten im Juli. Das ist ein deutlich stärkerer Rückgang als von Experten erwartet.

Schuldenkrise und Börsenturbulenzen hinterlassen Spuren

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erklärte den schwindenden Optimismus der vom Ifo-Institut monatlich befragten 7000 Firmen mit der weltweiten Entwicklung: Die Schuldenkrise im Euroraum sowie den USA und die Turbulenzen an den Finanzmärkten hinterließen ihre Spuren.

Sinn sagte, die Unternehmer hätten ihre Erwartungen an den Geschäftsverlauf im kommenden halben Jahr stark zurückgeschraubt. Ihre aktuelle Geschäftslage bewerteten die Firmen zwar weiter überwiegend als gut, jedoch weniger günstig als in den vergangenen Monaten. Deutlich trübte sich die Stimmung im Großhandel ein: Der Index fiel von 18,1 Zählern im Juli auf 7,1 Punkte.

Volkswirte halten Angst vor Rezession für unbegründet

Ein Abschwung steht Deutschland nach Meinung von Experten derzeit aber nicht bevor. Laut Allianz-Konjunkturexperte Rolf Schneider weist der Ifo-Index zwar auf erheblich steigende Risiken für die deutsche Konjunktur im weiteren Verlauf des Jahres hin. Die Verschlechterung dürfe aber nicht bereits als Beginn einer Rezession gewertet werden. "Noch sind die Geschäftserwartungen erheblich von einem Niveau entfernt, das erfahrungsgemäß eine Rezession anzeigt", sagte Schneider.

Auch nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) lässt der rückläufige Geschäftsklimaindex nicht unmittelbar auf eine schrumpfende Wirtschaftsleistung schließen. Die Stimmung der Unternehmer folge aber der Bewertung von Finanzanalysten. In der Summe deuteten die deutschen Konjunkturindikatoren auf eine erhebliche Wachstumsdelle hin.

Wirtschaftlich weiterhin gut aufgestellt

Rösler räumte ein, dass sich das Wachstumstempo verlangsamt. Deutschland sei aber "nach wie vor gut aufgestellt". Auf dem bisher Erreichten ausruhen dürfe sich jedoch niemand. "Deutschland muss beständig daran arbeiten, seine Wachstumskräfte zu stärken", sagte Rösler. Es komme vor allem darauf an, den Fachkräftebedarf zu sichern, auch durch Zuwanderung hoch qualifizierter Kräfte aus dem Ausland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe