Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Konjunktur: ZEW-Index sinkt auf Mehrjahrestief


ZEW-Index sinkt auf Mehrjahrestief

20.09.2011, 19:10 Uhr | dpa-AFX, AFP, dpa-AFX, AFP, t-online.de

Konjunktur: ZEW-Index sinkt auf Mehrjahrestief. ZEW: Die Konjunkturerwartungen sinken weiter (Quelle: imago images)

ZEW: Die Konjunkturerwartungen sinken weiter (Quelle: imago images)

Konjunkturexperten sehen die Entwicklung der deutschen Wirtschaft skeptisch. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sanken im September den siebten Monat in Folge auf den tiefsten Stand seit Ende 2008, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte. Bankvolkswirte sehen darin zwar keinen Hinweis auf eine Rezession in Deutschland. Allerdings gehen sie von einer spürbaren Abschwächung der Konjunktur spätestens zum Jahreswechsel aus.

Die ZEW-Konjunkturerwartungen sanken im September um 5,7 Punkte auf minus 43,3 Zähler. Volkswirte hatten mit einem etwas schwächeren Rückgang auf minus 43,1 Punkte gerechnet. Auch die Lagebeurteilung gab weiter nach. Sie sank um 9,9 Punkte auf 43,6 Zähler und lag damit deutlich über den Markterwartungen. Im August - dem Monat heftiger Börsenturbulenzen - hatten beide Indikatoren ungewöhnlich stark nachgegeben.

Konjunkturabkühlung ja, Rezession nein

Das ZEW führt die Stimmungseintrübung auf die Schuldenkrise im Euroraum und die Angst vor einer Abschwächung der Weltwirtschaft zurück. Bankvolkswirte argumentierten ähnlich, eine Rezession erwarten sie aber gemeinhin nicht. "Unseres Erachtens dürfte das Befragungsergebnis durch die jüngsten Marktturbulenzen und die Euro-Schuldenkrise überzeichnet sein", schreibt die Postbank in einem Kommentar. Allerdings rechnen die meisten Experten mit einer spürbaren Konjunkturabkühlung spätestens bis Ende des Jahres.

Wirtschaft im Euroraum ebenfalls mit gedämpften Aussichten

Für den Euroraum ergibt sich ein ähnliches Bild wie für Deutschland. Hier gaben die Konjunkturerwartungen um 4,6 Punkte auf minus 44,6 Zähler nach. Die Lageeinschätzung sank um 8,8 Punkte auf minus 27,9 Zähler. An den Finanzmärkten sorgten die neuen Umfrageergebnisse kaum für Bewegung.

Der ZEW-Index ist ein monatlicher Stimmungstest der deutschen Wirtschaft. Das Institut befragt regelmäßig Analysten und institutionelle Anleger, wie sie die aktuelle Lage und die Entwicklung in den kommenden sechs Monaten bewerten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal