Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Devisen >

China: Inflation auf Drei-Jahres-Hoch


Konjunktur  

China: Inflation auf Drei-Jahres-Hoch

01.12.2011, 13:20 Uhr | dpa-AFX, dapd, dapd, dpa-AFX, t-online.de

Die Inflation in China ist im Juli auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen. Nahrungsmittel wurden sogar 14,8 Prozent teurer, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking berichtete. Schweinefleisch kostet heute 57 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der Zuwachs der Erzeugerpreise lag nach 7,1 Prozent im Juni sogar bei 7,5 Prozent. Die Regierung hat bereits eingeräumt, dass sie ihr Inflationsziel von vier Prozent für dieses Jahr nicht erreichen wird. Die überraschend hohen Preissteigerungen in China verstärken die Ungewissheit an den Börsen in China und Hongkong, die auch am Dienstag wieder deutlich niedriger eröffnet hatten.

Experten irrten sich

Die Teuerungsrate für die Verbraucher erreichte nach den von der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua veröffentlichten Zahlen im vergangenen Monat mit 6,5 Prozent den höchsten Wert seit mehr als drei Jahren. Bereits im Juni lag der Wert mit 6,4 Prozent nur knapp darunter. Zu dem Anstieg kam es trotz wiederholter Zinserhöhungen.

Die neuen Zahlen widersprechen auch den Vorhersagen von Experten, die im Juni von einem Höhepunkt der Inflation gesprochen und eine Abschwächung in den kommenden Monaten erwartet hatten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal