Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Inflation: Minsk f├╝hrt Geldschein ├╝ber 200.000 Rubel ein

dapd, dapd, t-online.de - sky

Aktualisiert am 06.01.2012Lesedauer: 1 Min.
Wertlose Rubel-Scheine in Wei├črussland
Wertlose Rubel-Scheine in Wei├črussland (Quelle: /dapd)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild f├╝r einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild f├╝r einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild f├╝r einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild f├╝r einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild f├╝r einen Text├ťberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

In Wei├črussland tobt die Hyperinflation: Belarus wird im ersten Quartal 2012 eine neue 200.000-Rubel-Note einf├╝hren. Das berichten wei├črussische Medien unter Berufung auf Zentralbankchefin Nadeschda Jermakowa.

Wei├črussischer Rubel ist nichts mehr wert

Hintergrund ist die dramatisch hohe Inflationsrate in der ehemaligen Sowjetrepublik. Seit Anfang des Jahres sind die Preise um mehr als 100 Prozent gestiegen. Der Euro-Kurs lag am Donnerstagmorgen bei 1 zu 11.500 Rubel.

F├╝r die kleinsten in Umlauf befindlichen Banknoten mit einem Nennwert von 10 und 20 Rubel lassen sich seit L├Ąngerem keine Waren mehr kaufen. Die Nationalbank erw├Ągt deshalb, die entsprechenden Scheine einzuziehen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Belta berichtet.

Wei├črussen setzen auf Rubel und Dollar

Das autokratisch regierte Land steckt derzeit in der schlimmsten Wirtschaftskrise seit seiner Gr├╝ndung 1991. Wei├črussland hat kaum exportf├Ąhige Waren, die Devisenreserven sinken und die Zentralbank l├Ąsst die Druckerpresse rotieren, um Beamten zu bezahlen.

Viele Wei├črussen vertrauen der heimischen W├Ąhrung schon lange nicht mehr und setzen stattdessen verst├Ąrkt auf Euro und Dollar.

Energie immer teurer

Bislang profitierte Belarus Presseberichten zufolge von g├╝nstiger Energie aus Russland. Doch da Moskau die Preise f├╝r ├ľl und Gas allm├Ąhlich anhebt, droht Minsk der Bankrott.

Weitere Artikel

Schuldenkrise
Experte gibt dem Euro noch sechs Monate
Dem Euro droht das Ende (Montage: t-online.de,


Ab dem kommenden Jahr wird es wieder g├╝nstiges Erdgas geben ÔÇô daf├╝r wird Gazprom im Gegenzug den wei├črussischen Versorger Beltransgaz komplett ├╝bernehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dax schlie├čt knapp unter 14.000 Punkten
Top Aktien
AlibabaAllianzAmazonAppleBASFBayerBioNTech (ADRs)CureVacDaimlerDeutsche Bank AGLufthansa AGMicrosoftModerna IncNVIDIA Corp.SAPTelekom AktieTeslaTUIVarta AGVolkswagen Vz.

Indizes Deutschland









t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website