Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Derivate >

Discount-Zertifikat auf TUI


Gewinne für die Reisekasse  

TUI darf bis Juni nicht einbrechen

22.12.2011, 16:31 Uhr | Zertifikate-Journal, ZertifikateJournal AG

Discount-Zertifikat auf TUI. Ein Ferienflieger von TUI (Quelle: imago images)

Ein Ferienflieger von TUI (Quelle: imago images)

TUI plant mal wieder einen Konzernumbau. Nun will sich die Gesellschaft ausschließlich auf das Reisegeschäft konzentrieren. Die Restbeteiligung an dem Containerschifffahrts-Unternehmen Hapag-Lloyd soll Anfang des neuen Jahres dem Eignerkonsortium um die Stadt Hamburg und den Logistikunternehmen Klaus-Michael Kühne angedient werden.

TUI trotzt den politischen Krisen

Trotz der Probleme in diesem Bereich und der für die Reisebranche schwer, beziehungsweise kaum kalkulierbaren politischen Umstürze in einigen Urlaubsdestinationen Nordafrikas konnte der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/11 (30.9.) einen Gewinn erzielen. Unter dem Strich blieben immerhin rund zwölf Millionen Euro übrig.

Trotzdem war die Aktie erst im Vormonat auf ein Mehr-Jahres-Tief bei 3,14 Euro abgetaucht. Immerhin konnte sich das Papier zuletzt wieder etwas erholen, bis auf den aktuellen Wert bei 4,75 Euro.  Allerdings zeigt das niedrige Niveau, dass der Markt der Reisebranche – aus Furcht vor einer globalen Konjunkturschwäche – in den kommenden Monaten wenig zutraut.

Discount-Zertifikat bringt Chancen

Dazu passt ein Discount-Zertifikat der Commerzbank mit einem Cap zuletzt "tief im Geld" bei 2,30 Euro (ISIN: DE000CK3ZVD4). Das Papier ist schon im Juni 2012 fällig. Notiert also die TUI-Aktie in rund sechs Monaten nicht um 41,2 Prozent niedriger als zum jetzigen Zeitpunkt, dann erzielt der Anleger eine sehr attraktive Maximalrendite von 10,7 Prozent oder hochgerechneten 20,8 Prozent p.a.

Dabei muss der Anleger auch kein Schwellenrisiko fürchten, denn für die Bewertung maßgeblich ist ausschließlich der Kurs des Basiswerts am finalen Bewertungstag, dem 14. Juni 2012. Der Rabatt gegenüber dem Direktinvestment beträgt stolze 36,3 Prozent.

Verluste erst bei 2,62 Euro bei der TUI-Aktie

Verluste entstehen also erst, wenn die TUI-Aktie am Laufzeitende unter 2,62 Euro abgerutscht sein sollte. So niedrig notierte der Titel – der eine sehr bewegte Geschichte hinter sich hat – noch nie. Zudem wäre Europas größter Reisekonzern dann an der Börse nur noch rund 660 Millionen Euro wert. Dies würde aber schnell Übernahmegerüchte aufkeimen lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal