Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Aktien >

VW und BMW erzielen Absatzrekorde


Absatzrekorde bei VW und BMW

09.01.2012, 09:46 Uhr | dpa, dpa-AFX, dapd, dpa, dpa-AFX, dapd, t-online.de

VW und BMW erzielen Absatzrekorde. VW und BMW verkaufen so viele Autos wie noch nie (Quelle: Hersteller)

VW und BMW verkaufen so viele Autos wie noch nie (Quelle: Hersteller)

Das abgelaufene Jahr 2011 hat den deutschen Autobauern Volkswagen und BMW Rekordzahlen bei der Produktion beschert. VW verkaufte erstmals mehr als acht Millionen Fahrzeuge. Der Gesamtabsatz von 8,2 Millionen Stück entspricht einem Zuwachs von rund einer Million im Vergleich zum Vorjahr und einem Plus von 14 Prozent. Auch BMW verkaufte so viele Autos wie noch nie: Zusammen mit den Konzernmarken Mini und Rolls-Royce waren es knapp 1,7 Millionen Autos, auch dies ein Plus von 14,2 Prozent.

Einen besonderen Rekord schaffte dabei die Luxusmarke Rolls-Royce, die sich um mehr als 30 Prozent auf 3538 Autos verbessern konnte. Die bisherige Höchstmarke liegt hier mit dem Jahr 1978 schon eine ganze Weile zurück. Mini schaffte ein Plus von knapp 22 Prozent auf über 285.000 Fahrzeuge und auch von der Kernmarke BMW wurden mit knapp 1,4 Millionen so viele verkauft wie noch nie (plus 13 Prozent).

VW auf dem Weg zum Weltmarktführer

Volkswagen bekräftigte das Ziel, den Absatz bis 2018 auf mehr als zehn Millionen Autos zu erhöhen und damit weltgrößter Fahrzeughersteller zu werden. Derzeit sind die Wolfsburger noch die Nummer zwei hinter General Motors (GM). VW-Chef Martin Winterkorn sagte, der Absatz auf dem wichtigen US-Markt solle in diesem Jahr zweistellig zunehmen und zum ersten Mal seit 39 Jahren wieder die Marke von 500.000 übersteigen.

Auch bei VW konnten die Konzernmarken Bestzahlen vermelden: Bei Skoda gab es einen Rekordabsatz von 875.000 Stück (plus 15 Prozent). Audi schaffte eine Bestmarke mit knapp über 1,3 Millionen Wagen (plus 19,2 Prozent). Unter dem VW-Emblem wurden 5,1 Millionen Autos verkauft (plus 13,1 Prozent). Die VW-Luxusmarke Bentley steigerte die Verkäufe um 37 Prozent auf 7000 Auslieferungen und kam damit aus den roten Zahlen heraus. Auch Porsche konnte 2011 so viele Fahrzeuge wie noch nie verkaufen und verbesserte sich um 22,2 Prozent auf knapp 119.000 Autos.

Kürzlich hatte schon Mercedes ein Wachstum von 7,7 Prozent auf den Rekordabsatz von knapp 1,4 Millionen Fahrzeugen gemeldet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal