Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Siemens und ThyssenKrupp vor Mega-Fusion?


Technologie statt Stahl  

Gerüchte über Fusion von Siemens und ThyssenKrupp

t-online.de - sky, mit dpa-AFX

13.02.2012, 12:45 Uhr
Siemens und ThyssenKrupp vor Mega-Fusion?. Gerüchte über eine Fusion von Siemens und ThyssenKrupp (Quelle: imago images)

Gerüchte über eine Fusion von Siemens und ThyssenKrupp (Quelle: imago images)

Spekulationen über eine Mega-Fusion in der deutschen Industrie sorgen für Aufsehen: Laut einem Bericht der "Wirtschaftswoche" wird bei ThyssenKrupp intern über einen Zusammenschluss mit Siemens diskutiert, eine ferne Fusion sei nicht ausgeschlossen. Damit stünde die deutsche Wirtschaft vor einer der größten Zusammenschlüsse der vergangenen Jahrzehnte. Siemens dementierte den Bericht inzwischen. Beide Aktien bewegten sich nur moderat nach oben.

Offenbar Gedankenspiele bei ThyssenKrupp

Ein einflussreicher Arbeitnehmer-Vertreter im Aufsichtsrat von ThyssenKrupp sagte der "Wirtschaftswoche" zufolge, man müsse bei Siemens und ThyssenKrupp "alles denken, was vorstellbar ist". Unter Berufung auf ungenannte Manager bei Siemens hieß es weiter, dass vor allem "die Arbeitnehmerseite in Essen" schon "eine ganz große Lösung in Gedanken durchgespielt" habe.

Somit mehrten sich die Hinweise auf einen Radikalschnitt bei ThyssenKrupp. Es gebe zunehmend Zweifel, ob dem Stahlkocher der eigenständige Sprung zum Technologiekonzern gelinge.

ThyssenKrupp hat Probleme mit der Stahlsparte (Quelle: dpa)ThyssenKrupp hat Probleme mit der Stahlsparte (Quelle: dpa) Probleme mit dem Stahl

Ein erstes Etappenziel für ThyssenKrupp sei der Abschied vom Stahl und damit von den Wurzeln des Konzerns. Denn das Ziel von ThyssenKrupp, die beiden Sparten Stahl und Edelstahl so weit zu optimieren, dass sie auch in einer Flaute nicht unter die Nulllinie rutschten, sei verfehlt worden. Der Essener Industrieriese könne aber eine Zukunft haben, wenn es zum Schulterschluss mit dem Münchner Siemens-Konzern komme.

Ein Zusammengehen mit dem Siemens-Teilkonzern Industry würde die Wachstumsprobleme von ThyssenKrupp mit einem Schlag lösen, kommentierte die "Wirtschaftswoche". Das Technologiegeschäft besteht bei ThyssenKrupp – abgesehen vom Marineschiffbau mit der Herstellung von U-Booten und Fregatten – vor allem aus drei Sparten: Aufzüge, technische Komponenten und Anlagenbau. Siemens und ThyssenKrupp haben schon beim Transrapid zusammen gearbeitet.

Siemens dementiert

Siemens dementierte den Bericht inzwischen, wie das "Handelsblatt" berichtete. "Ich glaube, einer der wenigen Namen, über die wir als Übernahmeziel noch nie diskutiert haben, ist ThyssenKrupp", sagte Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser der Zeitung.

Vorstandschef Peter Löscher hatte sich kürzlich auf der Hauptversammlung ähnlich geäußert. Das seien "Spekulationen, die keinerlei geschäftliche Grundlage haben und damit jeder konkreten Grundlage entbehren". Schließlich würde Siemens sich eine Menge Probleme ins Haus holen, erläuterte das Blatt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe