Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Postbank stellt Vermögensberatung ein


Postbank stellt Vermögensberatung ein

27.04.2012, 19:07 Uhr | dpa, AFP

Postbank stellt Vermögensberatung ein. Postbank: Die Vermögensberatung geriet immer wieder in die Kritik (Quelle: dpa)

Postbank: Die Vermögensberatung geriet immer wieder in die Kritik (Quelle: dpa)

Die Postbank stellt zum 30. Juni ihre Vermögensberatung ein. Das sagte ein Sprecher der Bank in Bonn und bestätigte einen Bericht des Norddeutschen Rundfunks. Den knapp 250 betroffenen Beratern habe die Bank angeboten, intern in der Bausparer-Sparte oder dem Maklervertrieb weiterzuarbeiten oder in eine Vertriebsposition bei der Deutschen Bank zu wechseln.

Postbank soll einfache Bankprodukte bieten

Ende 2010 hatte die Deutsche Bank die Postbank übernommen. Als Tochter der größten deutschen Privatbank soll sie hauptsächlich einfache Bankprodukte bieten, etwa Giro- oder Tagesgeldkonten. Die Vermögensberatung vertrieb hingegen hauptsächlich sehr risikoreiche Anlageformen, beispielsweise geschlossene Fonds.

Geschäft funktionierte nicht

Dieses Geschäft habe zuletzt nicht mehr funktioniert, sagte der Banksprecher. "Die Kunden fragen Produkte der Vermögensberatung nicht mehr nach." Für die Kunden mit laufenden Anlagen dieser Art solle es trotz der Auflösung aber keine Änderungen geben. Sie würden seit Freitag informiert. Kurzfristig solle eine Telefonhotline eingerichtet werden.

Postbank in der Kritik

Die Vermögensberatung der Postbank war im vergangenen Jahr in die Kritik geraten, nachdem die Bank zugegeben hatte, dass Kundengelder in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro offenbar bei einem Immobilienprojekt in Südafrika veruntreut worden waren. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte zudem mehrfach über fragwürdige Verkaufsmethoden der Vermögensberater berichtet. Mitschnitte von Muster-Beratungsgesprächen hätten den Verdacht gestützt, wonach die Berater beim Verkauf Risiken verschwiegen haben sollen, berichtete der Sender. Die Postbank hatte die Vorwürfe damals zurückgewiesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe