Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse & Märkte > Aktien >

Peet's Coffee & Tea: Milliardärsfamilie Reimann schnappt sich Starbucks-Rivalen


Deutscher Milliardärsclan schnappt sich Starbucks-Rivalen

24.07.2012, 07:36 Uhr | t-online.de, dpa-AFX

Peet's Coffee & Tea: Milliardärsfamilie Reimann schnappt sich Starbucks-Rivalen. Peet's hat sich mit kräftigen Röstungen einen Namen gemacht (Quelle: Reuters)

Peet's hat sich mit kräftigen Röstungen einen Namen gemacht (Quelle: Reuters)

Mit der Übernahme des US-Kosmetikkonzerns Avon ist es nichts geworden - jetzt schluckt die deutsche Milliardärsfamilie Reimann die kalifornische Kaffeehaus-Kette und Rösterei Peet's Coffee & Tea. Beide Seiten bestätigten den Deal. Für das börsennotierte Unternehmen bezahlt der Clan aus Deutschland rund eine Milliarde Dollar, umgerechnet 825 Millionen Euro.

Filialen in sechs US-Bundesstaaten

Der Starbucks-Rivale Peet's aus der kalifornischen Kleinstadt Emeryville ist mit seinen kräftigen Röstungen nach europäischem Geschmack bekannt geworden. Das 1966 gegründete Unternehmen hat Filialen in sechs US-Bundesstaaten, vor allem an der Westküste. Wie der "Spiegel" berichtete, lieferte Peet's einst die ersten Bohnen für Starbucks und gehörte in den 1980er Jahren zeitweise zum Konzern.

Avon-Übernahme platzte

Die neuen Besitzer der Kaffeekette, der Reimann-Clan, haben ihr Milliardenvermögen mit dem Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser gemacht, der unter anderem das Gesichtswasser Clerasil und Kukident-Haftcreme für dritte Zähne herstellt. Daneben baute die Familie ein Luxus-Imperium auf, dem sie vor einigen Monaten die Kosmetikfirma Avon zuschlagen wollte. Doch das Avon-Management stellte sich quer.

Mehr als 73 Dollar pro Aktien geboten

Die Reimanns übernehmen Peet's über ihre Investmentholding Joh. A. Benckiser (JAB). Einen Minderheitsanteil wird die Bank BDT Capital aus Chicago halten. Innerhalb von drei Monaten soll der Kauf abgeschlossen sein, wenn die Peet's-Aktionäre und die Wettbewerbshüter mitspielen. Die Reimanns bieten 73,50 Dollar je Anteilsschein - 29 Prozent mehr als der Schlusskurs von letzter Woche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal