• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Conti und Lanxess steigen in den DAX auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Conti und Lanxess steigen in den DAX auf

Von dpa-afx
Aktualisiert am 06.09.2012Lesedauer: 3 Min.
Für diese vier Unternehmen wird es wegen der DAX-Besetzung spannend
Für diese vier Unternehmen wird es wegen der DAX-Besetzung spannend (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jetzt ist es amtlich: Der Autozulieferer Continental kehrt wie erwartet in den wichtigsten deutschen Aktienindex zurück. Die Titel des Unternehmens würden mit Wirkung zum 24. September in den DAX aufgenommen, teilte die Deutsche Börse am Mittwochabend mit. Auch die Aktien des Chemieunternehmens Lanxess steigen wie von Experten erwartet vom Index für die mittelgroßen Werte MDAX in den DAX auf. Nicht unerwartet sind auch die Absteiger: Aktien des Handelskonzerns Metro und des Lkw-Bauers MAN werden künftig nicht mehr im DAX, sondern im MDAX notiert sein.

Abschied für Metro und MAN

Metro dürfte vor allem die stark unterdurchschnittliche Aktienkursentwicklung in diesem Jahr zum Verhängnis geworden sein. Der Handelskonzern gehörte dem DAX seit 16 Jahren an. Die Metro AG gehört vor allem wegen der stark unterdurchschnittlichen Aktienkursentwicklung in diesem Jahr demnächst nicht mehr zu den 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen.

Bei MAN war der Streubesitz nach den Zukäufen durch den VW-Konzern so stark gesunken, dass es für einen Verbleib im DAX nicht mehr gereicht hat. Die Wolfsburgern besitzen inzwischen mehr als 75 Prozent des Traditionskonzerns - andere Anteilseigner halten nur noch Aktien für 2,6 Milliarden Euro.

Conti kehrt nach vier Jahren zurück

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gasspeicher füllen sich schneller als vermutet
Gasspeicher


Continental kehrt nach knapp vier Jahren in den Leitindex DAX zurück. Wegen des überraschenden Übernahmevorstoßes durch den damaligen Konkurrenten Schaeffler waren die Titel des Autozulieferers im Dezember 2008 aus dem DAX ausgeschieden und im MDAX gelandet. Die folgende Erholung verlief fast so rasant wie der Kurssturz zuvor: Seit dem Tief bei knapp über 10 Euro Anfang 2009, erholten sie sich bis heute wieder um sagenhafte 700 Prozent.

Lanxess gehörte einst zu Bayer

Das Spezialchemieunternehmen Lanxess ist keine zehn Jahre alt. Abgespalten vom Bayer-Konzern 2004 durchlief Lanxess ein hartes Sanierungsprogramm. Unternehmensteile wurden abgestoßen, Arbeitsplätze gestrichen und die ertragsschwachen Segmente auf Rendite getrimmt. 2006 erzielte Lanxess erstmals einen Gewinn. Aktuell notiert das Papier bei Kursen über 60 Euro und liegt damit gegenwärtig um etwa ein Vierfaches über seinem Ausgabekurs. Die Lanxess-Erstnotiz lag bei 15,75 Euro je Aktie.

Lanxess-Chef Axel Heitmann sagte: "Wir freuen uns, nach sieben erfolgreichen Jahren im MDAX nun in den Kreis der 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands aufgenommen zu werden. Es ist für uns alle ein stolzer Augenblick."

TAG Immobilien ersetzt Deutz

Zusätzlich steigen die Aktien von TAG Immobilien in den MDAX auf, wo sie die Titel von Deutz ersetzen, die in den SDAX absteigen. Mit Blick auf den Kursverfall der Papiere des Motorenbauers seit Anfang Mai war auch diese Entwicklung von Experten erwartet worden.

Im Technologiewerteindex TecDAX gibt es ebenfalls einige Änderungen: Die Titel der schweizerischen Biotech-Holding ersetzen die Aktien des Telefonherstellers Gigaset. Zudem steigt Laser & Electronics in den Index auf, den der Spezialmaschinenbauer Singulus Technologies verlassen muss.

Regelmäßige Index-Anpassung

Der Aktien-Leitindex DAX umfasst die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse, die ihren Sitz in Deutschland haben. Unternehmen, die dem DAX angehören, stehen im Blickpunkt internationaler Investoren. Auf den DAX spezialisierte Fonds kaufen gezielt Aktien dieser 30 Unternehmen.

Bei der regulären Überprüfung des deutschen Leitindexes einmal im Jahr im September ist es für einen Nebenwert leichter aufzusteigen als bei der quartalsweisen Überprüfung. Bei diesem Termin gelten im Regelwerk niedrigere Hürden. Kriterien sind die Marktkapitalisierung und der Börsenumsatz der letzten zwölf Monate. Umgesetzt werden die Beschlüsse zum Montag, 24. September.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ContinentalDeutschlandMAN

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website