Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Goldbarren nahe Sydney gefunden: Frau aus Australien darf 15.000-Euro-Fund behalten


Goldbarren: Frau darf 15.000-Euro-Fund behalten

13.09.2012, 07:44 Uhr | dpa

An einem Strand nahe Sydney fand eine Australierin einen Goldbarren im Wert von 15.000 Euro. Weil der rechtmäßige Eigentümer sich bislang nicht gemeldet hat, darf die 24-Jährige ihren Edelmetall-Schatz nun behalten, berichtet die "Newcastle Herald". Die Frau gab das wertvolle Fundstück zuvor bei der Polizei ab.

Der Barren hat zwar eine Seriennummer. Die Ermittlungen liefen aber ins Leere. Bei der Polizei meldeten sich zahlreiche Opfer von Diebstählen und Einbrüchen der vergangenen Jahre, sie konnten jedoch alle als Eigentümer ausgeschlossen werden. Möglicherweise stamme der Barren aus dem Ausland, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal