Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Korruptionsverdacht: Neuer Ärger für ThyssenKrupp


Korruptionsverdacht: Neuer Ärger für ThyssenKrupp

30.11.2012, 14:06 Uhr | dpa, t-online.de

Korruptionsverdacht: Neuer Ärger für ThyssenKrupp. ThyssenKrupp geht derzeit unsauberen Geschäften im Unternehmen auf den Grund (Quelle: dapd)

ThyssenKrupp geht derzeit unsauberen Geschäften im Unternehmen auf den Grund (Quelle: dapd)

Neuer Ärger für ThyssenKrupp: Der Industriekonzern kämpft erneut mit Korruption in den eigenen Reihen. Mitarbeiter des Tochterfirma GfT Bautechnik sollen Geschäfte in Osteuropa und Asien mit dubiosen Zahlungen in zweistelliger Millionenhöhe angeschoben haben. Entsprechende Berichte des "Handelsblatts" und der "WAZ"-Mediengruppe hat das Unternehmen bestätigt. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt schon.

Scheinrechnungen ohne Gegenleistung entdeckt

Durch anonyme Hinweise sei das Unternehmen schon im Jahr 2010 auf mögliche Verstöße aufmerksam gemacht worden. Dabei wurden im Zuge der internen Ermittlungen Unregelmäßigkeiten festgestellt. Die Millionensumme setzt sich laut der Berichte aus Scheinrechnungen und Provisionen ohne erkennbare Gegenleistungen zusammen. Auffällig seien Geschäfte unter anderem in Kasachstan, Usbekistan und China.

Konzern hat sechs Mitarbeiter gefeuert

Der Konzern habe sechs verdächtige Mitarbeiter entlassen und die zuständigen Behörden informiert. "ThyssenKrupp sieht sich selbst als geschädigt und hat bereits Schadensersatzansprüche gerichtlich geltend gemacht", erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme. Gegen die Beteiligten läuft den Angaben zufolge ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue.

Manager klagt gegen Kündigung

Einer der gekündigten Manager wies laut "Handelsblatt" die Anschuldigungen zurück und klagt gegen seine Entlassung. Nach dem Aufdecken eines Kartells auf dem Schienenmarkt und der öffentlichen Diskussion um luxuriöse Pressereisen hat ThyssenKrupp damit den nächsten Fall von unsauberer Geschäftsführung am Hals.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe