Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Ifo-Geschäftsklima-Index steigt stärker als erwartet


Konjunktur  

Ifo-Index steigt stärker als erwartet

25.01.2013, 10:55 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Ifo-Geschäftsklima-Index steigt stärker als erwartet. Container-Terminal in Hamburg: Ifo-Geschäftsklima zeigt Besserung  (Quelle: dpa)

Container-Terminal in Hamburg: Wirtschaftsaussichten gebessert (Quelle: dpa)

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Januar zum dritten Mal in Folge aufgehellt. Das Ifo-Geschäftsklima - wichtigstes Konjunkturbarometer für die deutsche Wirtschaft - stieg um 1,8 Punkte auf 104,2 Zähler, wie das Ifo-Institut mitteilte. Die Markterwartungen von 103,0 Punkten wurden deutlich übertroffen. Sowohl die Erwartungshaltung für die nächsten sechs Monate als auch die aktuelle Lage hellten sich auf.

Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Geschäftsaussichten für das nächste halbe Jahr besser. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sagte: "Die deutsche Wirtschaft startet hoffnungsvoll ins neue Jahr."

Signal für eine Trendwende

Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer war nach sechs Rückgängen in Folge im November und Dezember wieder gestiegen. Banken-Volkswirte hatten den weiteren Anstieg im Januar erwartet und sehen jetzt das Signal für eine Trendwende.

Bankvolkswirte interpretieren drei Anstiege in Folge für gewöhnlich als Wendepunkt in der konjunkturellen Entwicklung. Das bedeutet, dass die deutsche Wirtschaft im Frühjahr wieder aus dem Konjunkturtal finden könnte. Im Schlussquartal 2012 war das Bruttoinlandsprodukt nach einer vorläufigen Schätzung des Statistischen Bundesamts deutlich um 0,5 Prozent geschrumpft. Diese erste Schrumpfung seit einem Jahr wird in erster Linie mit den Belastungen infolge der Euro-Schuldenkrise erklärt, insbesondere der schwächeren Nachfrage nach deutschen Exportprodukten und der verhaltenen Investitionsneigung der Unternehmen.

Erwartungen steigen

Zu Jahresbeginn hellten sich sowohl die Erwartungshaltung für die nächsten sechs Monate als auch die Lagebeurteilung auf. Die Erwartungskomponente stieg kräftig um 2,5 Punkte auf 100,5 Zähler. Die Lage verbesserte sich um 0,9 Zähler auf 108,0 Punkte.

Optimismus kehrt zurück

In der Industrie stieg die Kapazitätsauslastung. Die aktuelle Lage verbesserte sich. "Der Optimismus kehrt zurück", sagte Sinn. Auch auf dem Bau verbesserte sich das Geschäftsklima deutlich. Im Einzelhandel hellte sich die Stimmung leicht auf. Nur im Großhandel trübte sie sich ein.

Für den ifo-Geschäftsklimaindex befragen die Konjunkturforscher jeden Monat rund 7000 Unternehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal