Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Banken zahlen EZB 137 Milliarden Euro zurück


Banken zahlen EZB 137 Milliarden Euro zurück

25.01.2013, 13:43 Uhr | AFP

Banken zahlen EZB 137 Milliarden Euro zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Quelle: dapd)

Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Quelle: dapd)

Der Wind scheint sich gedreht zu haben. Die Entwicklung zeigt, dass die Risikophase für die Banken abgewendet ist. Zumindest wollen die Geldinstitute der Eurozone über 137 Milliarden Euro aus einem gigantischen Stützungsprogramm für den Finanzsektor vorzeitig an die Europäischen Zentralbank (EZB) zurückzahlen. 278 Kreditinstitute hätten angekündigt, sich an der Rückzahlung der maximal für drei Jahre laufenden Kredite zu beteiligen, teilte die EZB in Frankfurt am Main mit. Der erste mögliche Rückzahlungstermin ist am kommenden Mittwoch.

Die EZB hatte das Finanzierungsgeschäft für die Banken im Dezember 2011 aufgelegt. Es war das erste Mal, dass die Zentralbank den Kreditinstituten der 17 Mitgliedsländer der Eurozone Geld für maximal drei Jahre borgte. Bis dahin liefen die Geschäfte nur für maximal ein Jahr.

Eine Billion Euro für Banken

Beim ersten dieser Geschäfte, von dem jetzt erstmals Teile zurückgezahlt werden können, verlieh die EZB insgesamt 529,5 Milliarden Euro. Beim zweiten Geschäft waren es 489,2 Milliarden Euro. Insgesamt lieh die EZB mit den beiden Geschäften also über eine Billion Euro an den Bankensektor aus.

Durch die längere Leihdauer von drei Jahren wollte die EZB den Banken angesichts der Finanz- und Staatsschuldenkrise mehr Planungssicherheit geben. Das Geld konnten sich die Banken besonders günstig ausleihen: Ab Dezember 2011 lag der für die Geschäfte maßgebliche Leitzins der EZB bei 1,0 Prozent und wurde im Juli dann noch weiter abgesenkt auf sein derzeitiges historisches Tief von 0,75 Prozent.

"Dicke Berthas"

EZB-Präsident Mario Draghi bezeichnete die Stützungsgeschäfte für die Finanzbranche damals mit einem Augenzwinkern als "Dicke Berthas" - in Anspielung auf Geschütze aus dem ersten Weltkrieg. Das Volumen der frühen Rückzahlungen kann Hinweise auf die Lage des Bankensektors geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe