Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Schlecker-Familie zahlt zehn Millionen Euro an Insolvenzverwalter


Schleckers zahlen angeblich zehn Millionen Euro

08.02.2013, 08:07 Uhr | dpa, t-online.de

Schlecker-Familie zahlt zehn Millionen Euro an Insolvenzverwalter. Das Schlecker-Insolvenzverfahren zieht sich hin (Quelle: imago images)

Schlecker war einst die größte Drogeriekette Deutschlands (Quelle: imago images)

Die Familie von Anton Schlecker will angeblich zehn Millionen Euro an den Insolvenzverwalter der ehemaligen Drogeriekette zahlen. Das berichtet die "Lebensmittelzeitung" unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach haben sich Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und die Familie Schlecker im Rahmen von Vermögensanfechtungen bereits mündlich auf diese Summe geeinigt. Den "Stuttgarter Nachrichten" (Freitag) sagte Geiwitz jedoch: "Wir haben uns noch nicht geeinigt." Es gebe noch "keinen juristisch verwertbaren Vertrag". Dies bestätigt ein Sprecher von Geiwitz am Abend auch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Der Insolvenzverwalter sagte dem Blatt weiter: "Ich bin auf dem Weg, meine Ansprüche so durchzusetzen, wie ich mir das vorgestellt habe." Die Gläubiger dürfen sich demnach aber wohl keine großen Hoffnungen machen: "Das Geld geht zwar natürlich nicht in meine Kasse, aber große Quotenzahlungen sind dadurch trotzdem nicht zu erwarten", so Geiwitz weiter. Die Gläubiger fordern mehr als eine Milliarde Euro.

Schlecker leidet unter "Masseunzulänglichkeit"

Geiwitz hatte bereits im vergangenen Jahr sogenannte drohende Masseunzulänglichkeit bei Gericht angezeigt. Dennoch wäre die Einigung ein weiterer großer Meilenstein im Fall Schlecker. Vor gut einem Jahr, als Anton Schlecker Insolvenz anmeldete, hatte seine Tochter Meike Schlecker gesagt, dass kein Geld mehr da sei.

Derweil berichtet die Koblenzer "Rhein-Zeitung" von einem kuriosen Fall im Zusammenhang mit der Schlecker-Pleite. In der Gemeinde Mayschoß bei Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz befindet sich nämlich noch eine Schlecker-Filiale mit vollen Regalen. Während sonst überall die Vermieter die Ladenlokale renovieren, um sie neu vermieten zu können, scheint hier die Zeit seit Sommer 2012 stehengeblieben zu sein.

Volle Regale in geschlossener Filiale

Die Zeitung veröffentlichte ein Foto, das die Filiale mit vollen Schaufenstern und dem blau-weißen Schlecker-Schriftzug zeigt. Der Vermieter wollte sich gegenüber dem Reporter nicht äußern. Für Aufklärung sorgte stattdessen eine im Auftrag des Insolvenzverwalters arbeitende PR-Agentur.

Demnach hat der Insolvenzverwalter nur diejenigen Läden räumen lassen, bei denen der zu erwartende Ertrag höher als die Kosten waren. In allen anderen Fällen wurde das Inventar den Vermietern überlassen. Diese könnten es verkaufen, behalten, verschenken - oder den Laden selbst räumen lassen und die Kosten dafür dem Insolvenzverwalter in Rechnung stellen.

Einzigartiger Fall

In der 900-Einwohner-Gemeinde Mayschoß ist der Vermieter bisher offensichtlich untätig geblieben. Die PR-Agentur erklärte, der Fall sei wohl ziemlich einzigartig. Übrig gebliebenes Shampoo und andere Waren dürften jedenfalls den Verbrauch einer Großfamilie für lange Zeit decken, mutmaßte die Zeitung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe