Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Hedge Fonds wollen Milliarden von Porsche


Hedge Fonds wollen Milliarden von Porsche

13.05.2013, 21:05 Uhr | t-online.de, dpa-AFX

Milliardenschwere Forderungen von Hedge Fonds an Porsche beschäftigen jetzt deutsche Gerichte. Wie ein Sprecher des Landgerichts Stuttgart sagte, haben 25 Fondsgesellschaften gegen die Porsche Automobil Holding SE geklagt. Bei dem Rechtsstreit geht es um die Übernahmeschlacht von VW.

Streit um mangelnde Information

Die Fonds fordern nach Angaben des Sprechers knapp 1,4 Milliarden Euro Schadenersatz, weil sie sich von dem Autobauer unzureichend informiert fühlen. Die Verfahren, die dazu in New York liefen, waren Anfang des Jahres geschlossen worden. Porsche hatte die US-Kläger überzeugen können, in Deutschland zu verhandeln.

Für den Sportwagenbauer kann sich das positiv auswirken: US-Gerichte legen oft deutlich höhere Entschädigungen fest als Richter in der Bundesrepublik. Die Klagen wurden der Porsche SE nach eigenen Angaben am Montag zunächst noch nicht zugestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal