Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Airbus A350 hebt zu seinem Jungfernflug ab


Den Wolken entgegen: Der neue Airbus hebt erstmals ab

12.06.2013, 12:55 Uhr | dpa, t-online.de

Airbus A350 hebt zu seinem Jungfernflug ab. So sieht er aus: Der neue Airbus A350. (Quelle: dpa)

So sieht er aus: Der neue Airbus A350. (Quelle: dpa)

Das Warten hat ein Ende: Der neue Airbus A350 wird nun endlich zum ersten Mal das machen, wofür er gebaut wurde: fliegen. Das Langstreckenflugzeug wird - vorausgesetzt das Wetter spielt mit - am Freitag um 10.00 Uhr auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac im Süden Frankreichs zu seinem Jungfernflug starten. Dies teilte das Unternehmen nach einem letzten Beschleunigungstest mit.

Die Maschine, bei der bislang alle Vortests erfolgreich abliefen, bietet Platz für rund 300 Passagiere und konkurriert in ihrer Bauweise mit dem neuen, aber pannengeplagten Prestigeflieger Dreamliner des US-Rivalen Boeing.

Die Kunden stehen schon jetzt Schlange

Wie die Maschine des US-Konkurrenten ist auch der A350 hauptsächlich aus mit Kohlefaser verstärktem Kunststoff gefertigt, der leichter ist als Metall. Damit lässt sich Treibstoff sparen, was nicht nur eine Frage des Umweltschutzes, sondern angesichts hoher Kerosin-Preise auch eine wirtschaftliche Notwendigkeit ist. Ende 2014 sollen die ersten A350 ausgeliefert werden, bereits jetzt verbucht Airbus 613 feste Bestellungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal