Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Loewe erhält positive Signale von Investoren aus Fernost


Loewe erhält positive Signale von Investoren aus Fernost

26.06.2013, 11:45 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Loewe erhält positive Signale von Investoren aus Fernost. Wird Loewe bald chinesisch? Der TV-Gerätehersteller bestätigte aussichtsreiche Gespräche mit asiatischen Investoren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Imago)

Wird Loewe bald chinesisch? Der TV-Gerätehersteller bestätigte aussichtsreiche Gespräche mit asiatischen Investoren (Quelle: Imago/Thinkstock by Getty-Images)

Auf der Suche nach dringend benötigten Kapitalgebern gibt es für den angeschlagenen TV-Gerätehersteller Loewe positive Signale aus Asien. "Wir verhandeln mit asiatischen Interessenten", sagte Vorstandschef Matthias Harsch der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)". Die Gespräche mit strategischen Partnern und Investoren machen Harsch zufolge Fortschritte. "Unser Ziel ist es, den Aktionären in Berlin dazu mehr zu sagen."

In Berlin lädt der Hersteller aus dem oberfränkischen Kronach am 31. Juli zu einer außerordentlichen Hauptversammlung. Diese war notwendig geworden, weil die Verluste des börsennotierten Unternehmens die Hälfte des Grundkapitals aufgezehrt haben. Nach Harschs Worten soll der neue Partner in Fernost sowohl als Zulieferer auftreten als auch frisches Kapital mitbringen.

Ein Einstieg kostet gar nicht so viel

Namen wurden nicht genannt, die "FAZ" hält aber chinesische Elektronikriesen wie Haier, Hisense oder TCL Corporation für geeignete Partner. Wegen der hohen Verluste der Loewe-Aktie seit Jahresbeginn reiche wohl schon ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag für den Einstieg. Attraktiv sei der Zugriff auf eine etablierte deutsche Luxusmarke, Loewe dagegen will neben Premiumkunden schnellstmöglich auch den Massenmarkt bedienen.

Loewe hat seit Jahren zu kämpfen: Massive Stellenstreichungen, Chefwechsel und die Suche nach neuen Märkten und Produkten haben bisher nichts genützt. Allein in den ersten drei Monaten war der Umsatz um 35 Prozent auf 43,5 Millionen Euro eingebrochen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal