Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

DFL bremst Sky: Doch keine Spielvideos fünf Minuten nach Abpfiff?


DFL bremst "Sky"-Pläne: Doch keine Spielberichte 5 Minuten nach Abpfiff?

03.08.2013, 07:57 Uhr | dpa, t-online.de

DFL bremst Sky: Doch keine Spielvideos fünf Minuten nach Abpfiff?. Ob"Sky" sein neues Angebot erlaubt wird, muss die Deutsche Fußball Liga (DFL) entscheiden (Quelle: dpa)

Ob"Sky" sein neues Angebot erlaubt wird, muss die Deutsche Fußball Liga (DFL) entscheiden (Quelle: dpa)

Ist die gute Nachricht schon überholt? Gestern hatte das Magazin "Horizont" berichtet, der Bezahlsender "Sky" wolle Video-Spielberichte der Bundesliga schneller und günstiger zeigen als die "Bild"-Konkurrenz - mehr Vielfalt also für alle Fans. Einen Tag später schaltet sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) ein: Die Pläne werfen nach Meinung der Liga-Verwalter "einige Fragen auf".

"Sky" will über eine App an Bundesliga-Samstagen schon um 17.20 Uhr, also fünf Minuten nach dem offiziellem Spieltagsende, bewegte Bilder von den Spielen zeigen. Die DFL hält das aber in der angekündigten Form offensichtlich nicht für rechtens.

DFL kündigt "kurzfristigen Dialog" an

Die DFL betonte mit Verweis auf die Verträge die Grenzen der Exklusivität und schrieb in einer Pressemittelung: "Das Angebot einer separat buchbaren App, die möglicherweise unmittelbar nach Abpfiff alle Tore des aktuellen Spieltags beinhaltet, wirft in dieser Hinsicht einige Fragen auf. Die DFL wird in dieser Angelegenheit kurzfristig im Dialog mit den Beteiligten eine Klärung herbeiführen."

Der Bezahl-Sender will über die neue App das Programm "Sky Sport News HD" für monatlich 4,49 Euro streamen. Strittig ist, ob die erworbenen Rechte das in der geplanten Form zulassen, weil damit kurz nach Spielschluss Bilder von den Spielen gezeigt werden.

"Bild" darf erst ab 18.20 Uhr enden

Eine Konkurrenz wäre das vor allem zum Online-Angebot der "Bild": Der Springer-Verlag hat erstmals Rechte für das Internet erworben und darf erst eine Stunde nach Spielschluss bewegte Bilder zeigen. Durch die schnellere "Sky"-App könnte Springer Exklusivität einbüßen.

Bei "Bild" kostet die neue Form der Fußballberichterstattung außerdem einiges mehr: 4,99 Euro als Mindestpreis für den Bezahlbereich "Bild plus", außerdem wird die Fußballgebühr von 2,99 Euro fällig.

"Sky": Ganz anderes Konzept als "Bild"

Nach Auffassung von "Sky" sind beide Angebote aber nicht zu vergleichen. Die Zusammenfassungen der "Sky"-App seien deutlich kürzer. Gehe ein Spiel 0:0 aus, sei es auch möglich, dass gar keine Bilder zu sehen sind, hatte ein Sprecher gesagt. Der App-Benutzer könne nicht das Spiel seiner Wahl aussuchen - ein wesentlicher Punkt des Bild.de-Angebots - sondern müsse dem "Sky" Livestream folgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal