Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Goldpreis: China-Nachfrage sorgt für Erholung


Hohe Nachfrage  

China schiebt den Goldpreis an

12.08.2013, 20:45 Uhr | dpa-AFX, rtr

Goldpreis: China-Nachfrage sorgt für Erholung. Rückenwind aus China für den Goldpreis (Quelle: imago images)

Der Goldpreis unter Druck: Das Edelmetall interessiert die Investoren momentan nicht (Quelle: imago images)

Gute Nachrichten für Gold-Fans: Der Goldpreis hat am Montag nach einem starken Anstieg der Nachfrage in China kräftig zugelegt. Am Nachmittag erreichte der Preis für das gelbe Edelmetall in der Spitze gut 1343 US-Dollar je Feinunze (etwa 31Gramm). Das ist der höchste Stand seit fast drei Wochen.

Goldpreis setzt Erholung fort

Im weiteren Handelsverlauf fiel der Goldpreis wieder leicht auf 1339 Dollar zurück. Das waren etwa 26 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für das Edelmetall befindet sich seit Ende Juni in der Tendenz auf Erholungskurs. Damals hatte die Aussicht auf ein Ende der Geldschwemme durch die US-Notenbank den Goldpreis auf etwa 1180 Dollar fallen lassen und damit auf den niedrigsten Stand seit rund drei Jahren.

China: Goldkäufe um 50 Prozent gestiegen

Experten erklärten den aktuellen Preisanstieg mit neuen Daten zur Nachfrage in China. Der Branchenverband China Gold Association hatte für die erste Jahreshälfte einen starken Anstieg der Goldkäufe in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt gemeldet. Die Nachfrage kletterte demnach im Jahresvergleich um 54 Prozent auf 706,4 Tonnen.

Überholt China bald Indien?

Damit ist die Volksrepublik auf dem besten Weg, Indien in diesem Jahr als wichtigstes Abnehmerland zu überholen. In beiden Ländern wird Gold oft verschenkt. Die indische Regierung versucht aber, den Import des Metalls einzuschränken und so das Handelsbilanzdefizit zu senken.

Angst vor US-Notenbank

Nach wie vor machen aber viele spekulativ orientierte Anleger um das Edelmetall einen Bogen. Viele dieser Investoren befürchten, dass die US-Notenbank ihre sehr lockere Geldpolitik bald beenden könnte. Damit verliert Gold, das auch als Inflationsschutz gesehen wird, für manche Anleger seinen Reiz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal