Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Versicherungen: Swiss Life legt AWD-Klägern Zusammenschluss nahe


Versicherungen  

Swiss Life legt AWD-Klägern Zusammenschluss nahe

14.08.2013, 14:51 Uhr | rtr

Versicherungen: Swiss Life legt AWD-Klägern Zusammenschluss nahe. Der Versicherer Swiss Life sieht sich mit einigen Klägern konfrontiert (Quelle: dpa)

Der Versicherer Swiss Life sieht sich mit einigen Klägern konfrontiert (Quelle: dpa)

Der Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life will das unrühmliche Kapitel AWD möglichst schnell vom Tisch haben. Deutschen Sparern, die sich von dem Finanzvertriebsunternehmen falsch beraten fühlen und deshalb vor Gericht gezogen sind, legte Swiss-Life-Chef Bruno Pfister nahe, sich zu Gruppen zusammenzuschließen, um Vergleichsverhandlungen zu erleichtern. "Wenn einige Parteien zusammengehen und dann Verhandlungen anbieten, wären wir dazu bereit", sagte Pfister in einer Konferenz mit Analysten zum Halbjahresbericht.

"Sammelklage" in Österreich

Insgesamt zeigte er sich kompromissbereit. Den Vorwurf der systematischen Falschberatung durch AWD-Vertreter weist Swiss Life zurück. Aber, "wenn wir sehen, dass Klagen berechtigt sind, werden wir eine Lösung finden", sagte Pfister.

In Österreich schloss der Versicherer, der AWD 2008 für 1,2 Milliarden Euro übernommen hatte, Anfang der Woche einen außergerichtlichen Vergleich mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) und zahlte 11,1 Millionen Euro. Der VKI hatte die Ansprüche von österreichischen Sparern von rund 40 Millionen Euro übernommen und gegen Swiss Life eine Art "Sammelklage" eingereicht, die im kommenden Monat verhandelt werden sollte.

Der Rentenschätzer
Villa oder Senioren-WG?
der Rentenschätzer

Schätzen Sie doch mal Ihre zukünftige monatliche Rente!


In Deutschland ist der Fall komplexer

In Deutschland sei die Sache wegen der vielen involvierten Parteien komplexer, sagte Pfister. Die Sache werde Swiss Life wohl noch einige Zeit beschäftigen. Im letzten Jahr schrieb Swiss Life fast 600 Millionen Franken (483 Millionen Euro) auf den Unternehmenswert von AWD ab. Der Name verschwand von der Bildfläche, das Geschäft wird nun unter der Marke Swiss Life Select geführt. Auch AWD-Mitarbeiter hätten sich für den Namenswechsel ausgesprochen, sagte Pfister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal