Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

China sichert sich riesige Ackerflächen in der Ukraine

Langjähriger Pachtvertrag  

China bekommt riesige Ackerflächen in der Ukraine

23.09.2013, 13:01 Uhr | rtr, t-online.de

China sichert sich riesige Ackerflächen in der Ukraine. Getreideernte in der Ukraine: China sichert sich riesige Ackerflächen (Quelle: AFP)

Getreideernte in der Ukraine: China sichert sich riesige Ackerflächen (Quelle: AFP)

Das Riesenreich China rafft seit Jahren Ackerland in der ganzen Welt, um die Versorgung der eigenen Bevölkerung in den kommenden Jahren sicherzustellen. Nun kommt ein weiterer Deal hinzu, der alle Dimensionen sprengt: In der Ukraine sichert sich das Reich der Mitte Ackerland in der Größe von einem Viertel des gesamten Ackerlands in Deutschland. In einem ersten Schritt erhalte China Zugriff auf 100.000 Hektar Land, letztlich sollten es dann drei Millionen Hektar werden. Hierzulande bewirtschaften Landwirte Äcker mit einer Fläche von insgesamt fast zwölf Millionen Hektar.

Riesiges Gebiet in der Nähe von Dnjepropetrowsk gepachtet

Das Staatsunternehmen Xinjiang Production and Construction Corps (XPCC) habe mit dem ukrainischen Agrarkonzern KSG Agro eine entsprechende Pacht-Vereinbarung mit einer Laufzeit von 50 Jahren unterschrieben, berichtete die "South China Morning Post". In der Ukraine sollen im Gebiet um Dnjepropetrowsk demnach bis 2063 für den chinesischen Markt Agrargüter angebaut und Schweine gezüchtet werden. Ein XPCC-Sprecher lehnte zunächst eine Stellungnahme ab.

Die Ukraine war einst die Kornkammer der Sowjetunion. Heute liegen viele der fruchtbaren Flächen brach. In Zukunft könnte auf den nährreichen Böden der Ost-Ukraine aber wieder Weizen für den Sozialismus wachsen - diesmal chinesischer Weizen.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


China hat zu wenig fruchtbares Land

In China lebt etwa ein Fünftel aller Menschen weltweit, der Staat verfügt aber nur über neun Prozent des fruchtbaren Landes. Der größte Teil des Landes ist zu gebirgig oder zu sandig. Oder der Boden ist verseucht und das Grundwasser mit Schwermetallen belastet.

Das Reich der Mitte sichert sich bereits seit Jahren rund um den Globus Ackerflächen, vor allem in Afrika und in Südamerika. 2009 verfügte China im Ausland über zwei Millionen Hektar Land, das entspricht etwa der Fläche Hessens. Zuletzt war aber Kritik an der Einkaufstour laut geworden. So forderten australische Politiker eine stärkere Aufsicht, wenn Ackerland an ausländische Investoren abgegeben wird, nachdem China die größte Baumwoll-Farm des Landes erworben hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal