Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Medien: RTL führt neuen Doku-Bezahlsender ein


Medien  

RTL führt neuen Bezahlsender ein und expandiert nach Asien

30.09.2013, 11:01 Uhr | dpa-AFX, rtr, t-online.de

Medien: RTL führt neuen Doku-Bezahlsender ein. RTL Group plant einen Bezahlsender mit Dokumentationen  (Quelle: dpa)

RTL Group plant einen Bezahlsender mit Dokumentationen (Quelle: dpa)

Der Fernsehkonzern RTL Group will im laufenden Jahr wieder einen operativen Gewinn von mehr als einer Milliarde Euro erreichen. Diese Jahresprognose bestätigte Finanz-Chef Elmar Heggen in einem Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Zwischen 50 und 75 Prozent des Nettogewinns sollen als Dividende ausgeschüttet werden. Gleichzeitig verkündete das Medien-Unternehmen, einen neuen Bezahlsender einführen zu wollen.

Neuer Doku-Sender gegen Geld

"Wir werden im ersten Halbjahr 2014 einen neuen Pay-TV-Sender starten", sagte Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland, der "Süddeutschen Zeitung". Der Sender "Geo-Television" werde sich auf hochwertige und preisgekrönte Dokumentationen zu den Themen Natur, Technik, Forschung, Abenteuer und Weltgeschehen konzentrieren. RTL verbreitet mit "RTL Crime", "Passion" und "RTL Living" bereits drei Bezahl-Kanäle.

Neue Angebote im frei empfangbaren Fernsehen seien in Deutschland derzeit nicht geplant, "kurzfristig zumindest nicht".

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Expansion nach Asien

Die Mediengruppe wolle auch außerhalb von Europa expandieren. In Indien und in Südostasien (dort gemeinsam mit CBS) seien gerade neue Sender gestartet worden. "Weitere Länder wie Singapur und die Philippinen folgen in Kürze", sagte Schäferkordt der "Süddeutschen" und fügte an: "Wenn der erste Sender mit CBS Erfolg hat, werden wir im nächsten Jahr direkt den nächsten starten. Diese Märkte wachsen deutlich, ganz im Gegensatz zu Europa."

Das Geschäft des Unternehmens ist stark abhängig von Werbeeinnahmen. Mit der Produktion von Shows und Serien sowie neuen Bezahl-Sendern will RTL diese Abhängigkeit verringern.

RTL Group nun im MDAX

RTL gehört dem Medienkonzern Bertelsmann. Dieser hält rund drei Viertel der RTL-Aktien. Die Gütersloher hatte im Frühjahr RTL-Aktien über die Börse verkauft und so seine Anteile verringert. Seitdem ist RTL auch an der Frankfurter Börse notiert und wurde vor einer Woche in den MDAX aufgenommen. Am Montag zeigte sich der RTL-Kurs leicht abgeschwächt.

Weitere Wirtschafts- und Finanzmeldungen finden Sie unter www.t-online.de/wirtschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal