Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Heinz: Ketchup-Riese schließt Fabriken in Kanada und USA


1350 Jobs weg  

Ketchup-Riese schließt Fabriken

15.11.2013, 15:41 Uhr | AP

Heinz: Ketchup-Riese schließt Fabriken in Kanada und USA. Fünf Heinz-Fabriken fallen internen Umbaumaßnahmen des Konzerns zum Opfer (Quelle: dpa)

Fünf Heinz-Fabriken fallen internen Umbaumaßnahmen des Konzerns zum Opfer (Quelle: dpa)

Umbau beim US-Lebensmittelkonzern Heinz: Der Ketchup-Hersteller will drei seiner Produktionsanlagen in Nordamerika schließen. Damit verlieren 1350 Mitarbeiter ihren Job. Grund für den Schritt seien Bemühungen um effizientere Arbeitsabläufe, erklärte das Unternehmen.

Demnach soll der Betrieb in drei Fabriken in zwei US-Staaten sowie und in Kanada eingestellt werden. Betroffen sind Werke in Florence in South Carolina, Pocatello in Idaho und Leamington im kanadischen Ontario. Die Produktion soll an andere Heinz-Fabriken in Nordamerika verlagert werden.

Zudem kündigte der Konzern neue Investitionen in seine übrigen Werke und die Schaffung von 470 Stellen in fünf Fabriken an. Nach Abschluss der Umstrukturierungen dürfte Heinz etwa 6800 Mitarbeiter in Nordamerika haben. Das Unternehmen wurde zu Jahresbeginn von der Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway und der Investmentfirma 3G Capital aufgekauft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal