Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Bauindustrie boomt: Mauerer werden gesucht


Maurer und Co. gesucht  

Bauindustrie boomt

23.12.2013, 15:41 Uhr | AFP

Bauindustrie boomt: Mauerer werden gesucht . Am Bau werden qualifizierte Arbeitskräfte händeringend gesucht (Quelle: imago/ Gerhard Leber)

Am Bau werden qualifizierte Arbeitskräfte händeringend gesucht (Quelle: imago/ Gerhard Leber)

Der Bauboom beschert der Bauindustrie volle Auftragsbücher. Doch die Firmen finden kaum noch geeignetes Personal und hoffen nun auf Arbeitskräfte aus der EU.

Auftragsbestand: Höchster Stand seit 14 Jahren

"Wir halten für 2014 einen Umsatzzuwachs von drei bis vier Prozent für möglich", sagte Heiko Stiepelmann, Vize-Chef des Hauptverbands der Bauindustrie, der "Welt". Der Wohnungsbau bleibe "die treibende Kraft der Entwicklung". Der Auftragsbestand des Bauhauptgewerbes erreichte zur Jahresmitte mit 28,7 Milliarden Euro den höchsten Stand seit 1999. Den größten Anteil daran hatte den Angaben zufolge der Bau neuer Mietwohnungen.

Zwischen Januar und Ende September wurden in den zehn größten Städten 92.000 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt, fast 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Gerätekapazitäten seien derzeit zu 80 Prozent ausgelastet, ein Wert, der zuletzt 1991 erreicht worden war.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Aufstockung der Investitionen in den Verkehr dürfte sich nach Einschätzung Stiepelmanns frühestens 2015 bemerkbar machen. Der Bundeshaushalt werde voraussichtlich erst im Frühsommer 2014 verabschiedet und damit zu spät für eine Auftragsvergabe und einen Baubeginn von Projekten noch im Jahr 2014. "Durch die lange Regierungsbildung ist viel Zeit verloren gegangen", kritisierte Stiepelmann.

Bauindustrie: Schlechte Zeiten für Handlanger

Doch für die Branche ist derzeit das größte Problem, die Aufträge überhaupt abzuarbeiten: Auf den Baustellen werde bereits das Personal knapp. Daher werbe die Branche auch im EU-Raum um Nachwuchskräfte, sagte Stiepelmann - vor allem in Südeuropa.

Bedarf gebe es vor allem an Facharbeitern. "Handlanger werden kaum noch gebraucht." Gesucht seien etwa Maurer, Betonbauer oder Baumaschinenführer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal