Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Weltbank erwartet 2014 weltweiten Wirtschaftsaufschwung

Prognose 2014  

Weltbank erwartet globalen Aufschwung für Wirtschaft

15.01.2014, 14:02 Uhr | t-online.de, rtr, dpa-AFX

Weltbank erwartet 2014 weltweiten Wirtschaftsaufschwung. Die Wirtschaftsprognose für die kommenden Jahre verspricht viel Freude, aber auch Risiken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Wirtschaftsprognose für die kommenden Jahre verspricht viel Freude, aber auch Risiken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es scheint wieder aufwärts zu gehen für die globale Wirtschaft: Die Aussichten für das Jahr 2014 sind nach Einschätzung der Weltbank so gut wie lange nicht mehr. Während die Schwellen- und Entwicklungsländer weiter stark zulegten, befreiten sich die Industriestaaten endlich aus ihrer jahrelangen Krise, urteilt die internationale Finanzorganisation in ihrem in Washington veröffentlichten Bericht zur Lage der Weltwirtschaft. Nach einer Zunahme des weltweiten Wachstums um 2,4 Prozent 2013 werde es in diesem Jahr insgesamt um 3,2 Prozent steigen. Doch frei von Risiken bleibt der Aufschwung nicht.

Nachhaltige Erholung in den reichen Ländern

Für die folgenden Jahre prognostiziert die Weltbank ebenfalls Wachstum: 2015 werde das globale Wachstum 3,4 Prozent betragen und 2016 dann 3,5 Prozent. Noch im Juni 2013 war sie davon ausgegangen, dass das Plus in diesem Jahr nur drei Prozent betragen werde. Als Hauptgrund machte die Weltbank die Entwicklung in den Industriestaaten aus, die in den vergangenen Jahren unter den Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise litten.

Sparprogramme und politische Unsicherheit würden mittlerweile nicht mehr so schwer wiegen. Erstmals seit fünf Jahren lägen Anzeichen dafür vor, dass in den reicheren Ländern eine nachhaltige Erholung begonnen habe. Sie könnten somit nun zum zweiten Wachstumsmotor neben den Schwellenländern werden. Insbesondere in den USA sei mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen.

"Die Leistung in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften nimmt an Kraft zu und das sollte in den kommenden Monaten stärkeres Wachstum in den Entwicklungsländern unterstützen", sagte Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in einer Mitteilung. So steigt das BIP demnach in den reichen Nationen zwischen 2013 und 2016 von 1,3 auf 2,4 Prozent. In den Schwellen- und Entwicklungsländern zieht es der Prognose zufolge von 4,8 auf 5,7 Prozent an.

Verhaltener Optimismus für die Eurozone

Auch für die Eurozone geht es laut der Weltbank aufwärts: In diesem Jahr erreiche sie ein Wachstum von 1,1 Prozent, 2015 sollen es 1,4 Prozent sein und 2016 liege das Plus beim BIP dann bei 1,5 Prozent. Deutlich besser sieht es in den USA aus. Für die größte Volkswirtschaft rechnet die Weltbank in diesem Jahr mit 2,8 Prozent, für 2015 mit 2,9 und für 2016 mit 3,0 Prozent.

Der Aufschwung birgt auch Risiken

Die Organisation warnt aber auch vor globalen Risiken. Vor allem die Möglichkeit steigender Zinsen durch eine strengere Geldpolitik der Notenbanken könnte den aufstrebenden Ländern Probleme bereiten. Diese strengere Geldpolitik könnte demnach vor allem für jene schnell wachsenden Schwellenländer gefährlich werden, die stark von ausländischem Kapital abhängig sind, berichtet die "Welt".

Bereits im vergangenen Jahr sei deutlich geworden, wie stark die wirtschaftliche Stabilität jener Länder vor allem von der Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) abhängt. Damals reagierten laut "Welt" die Märkte sehr nervös auf die Möglichkeit, dass die Fed ihr Anleiheprogramm zurückfahren könnte (Tapering) - obwohl es eine solche Ankündigung nie gegeben hatte. In Folge dessen zogen viele Investoren ihr Geld schnell aus den Schwellenländern ab. Noch heute spüren die betroffenen Länder die Folgen dieser Entwicklung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe