Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Porsche eröffnet Macan-Fabrik in Leipzig


Hohe Kosten, viele neue Jobs  

Porsche eröffnet Macan-Werk in Leipzig

11.02.2014, 15:48 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Porsche eröffnet Macan-Fabrik in Leipzig. 50.000 Einheiten des kleineren Porsche-Geländewagens sollen pro Jahr von den Leipziger Bändern rollen (Quelle: dpa)

50.000 Einheiten des kleineren Porsche-Geländewagens sollen pro Jahr von den Leipziger Bändern rollen (Quelle: dpa)

Der Autobauer Porsche hat seine Macan-Fabrik in Leipzig eröffnet. Es ist das größte Neubau-Vorhaben der Firmengeschichte, rund eine halbe Milliarde Euro hat Porsche nach eigenen Angaben in den Standort investiert. Von Bewerbern wurde das Unternehmen daraufhin überrannt.

Das ausgebaute Werk ist Geburtsstätte des Macan, Porsches jüngstem Auto-Modell. Vom kleinen Bruder der Geländelimousine Cayenne sollen jährlich 50.000 Einheiten von den Bändern rollen. Wegen der hohen Nachfrage gebe es Überlegungen, sogar bis zu 80.000 Autos pro Jahr zu bauen.

Zum Festakt hatte sich viel Prominenz angesagt. Neben Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) feierten auch die Porsche- und VW-Granden Ferdinand Piëch und Wolfgang Porsche die Fabrik-Eröffnung.

1500 Jobs will der Autobauer durch den Ausbau schaffen. Nachdem Mitte März 2013 die Stellensuche begann, erhielt Porsche eine Flut von Bewerbungen. Bis Ende April hatten sich 32.000 Interessenten gemeldet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal