Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Loewe-Investoren machen plötzlichen Rückzieher: Beschäftigte zittern

Neues Zittern  

Loewe-Investoren machen Rückzieher

25.02.2014, 14:00 Uhr | dpa-AFX

Loewe-Investoren machen plötzlichen Rückzieher: Beschäftigte zittern. Die Rettung von Loewe ist wieder gefährdet (Quelle: dpa)

Die Rettung von Loewe ist wieder gefährdet (Quelle: dpa)

Die vermeintliche Rettung des insolventen fränkischen Fernsehgeräte-Herstellers Loewe hat möglicherweise nur rund einen Monat gedauert. Seit Montag müssen die Beschäftigten wieder zittern, denn die neuen Investoren haben plötzlich einen Rückzieher gemacht und wollen vom Kaufvertrag zurücktreten, wie Loewe am Montagabend in Kronach mitteilte. Das Unternehmen will diesen Rücktritt aber nicht akzeptieren und prüft gerichtliche Schritte.

Nach hohen Verlusten hatte der traditionsreiche Luxushersteller im vergangenen Oktober Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Im Januar hatte Loewe dann den Neustart mit einer Investorengruppe des ehemaligen Apple-Managers Jan Gesmar-Larsen und zweier Kaufleute verkündet. Aber wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ, Dienstag) berichtet, fehlt der Investorengesellschaft Panthera jetzt das Geld, um die Loewe-Übernahme abzuschließen.

Loewe werde aber widersprechen und die Erwerber zum Abschluss des Geschäfts auffordern, weil "die Rücktritte ohne jeglichen Rechtsgrund erfolgten". Das Unternehmen prüfe die Einleitung von gerichtlichen Schritten.

Neue Suche nach Rettung

Nach "FAZ"-Informationen sucht Loewe-Finanzchef Rolf Rickmeyer nun einen neuen Investor. Um Zeit für die Suche zu gewinnen, hoffe Loewe auf einer Sitzung des Gläubigerausschusses am Dienstag auf einen Aufschub der Gläubiger.

Die bisherigen Investoren wollten die Montage am Stammsitz Kronach erhalten und rund 400 der 550 Mitarbeiter weiterbeschäftigen. Loewe ist auf Premium-Geräte im Bereich TV und Audio spezialisiert, leidet aber unter dem Preiskampf in der Branche und der harten Konkurrenz aus Asien und schreibt rote Zahlen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Anzeige
Alles andere als langweilig: die neue Basics-Kollektion
Basics bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe