Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Wirtschaftsstimmung in Eurozone auf Zweieinhalb-Jahreshoch


Einkaufsmanagerindex  

Wirtschaftsstimmung in Eurozone auf Zweieinhalb-Jahreshoch

05.03.2014, 13:56 Uhr | dpa-AFX

Die Stimmung in den Unternehmen des Euroraums hat sich im Februar überraschend weiter aufgehellt und den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren erreicht. Der vom Forschungsunternehmen Markit erhobene Einkaufsmanagerindex stieg um 0,4 Punkte auf 53,3 Zähler, wie das Institut am Mittwoch in London mitteilte. Dies ist der höchste Wert seit Juni 2011.

Damit revidierte Markt eine erste Schätzung von 52,7 Punkten nach oben. Volkswirte hatten eine Bestätigung erwartet.

Im Dienstleistungssektor des Euroraums hellte sich die Stimmung stärker als erwartet auf. Bereits am Montag hatte Markit eine
überraschend gute Stimmung in der Industrie gemeldet, obwohl der Stimmungsindikator für das Verarbeitende Gewerbe das Zweieinhalb-Jahreshoch vom Januar nicht ganz erreichen konnte.

Wirtschaftsstimmung auch in Frankreich aufgehellt

Bemerkenswert sind die Februar-Daten für Frankreich. Im Bereich Dienstleistungen trübte sich die Stimmung nicht so stark ein wie
ursprünglich gedacht. Für eine Überraschung sorgte die Stimmung in den Industriebetrieben, die sich unerwartet aufhellte.

Deutschland: Dienstleistungssektor überrascht

In Deutschland fiel die Entwicklung im Bereich Dienstleistungen ebenfalls überraschend positiv aus, während der Stimmungsindikator für die
Industrie von 56,5 Punkten auf 54,8 Punkte zurückfiel. Beide Kennzahlen liegen aber weiter deutlich über der Wachstumsgrenze von
50 Punkten.

Werte oberhalb der Marke gelten als Hinweis auf eine Zunahme der Wirtschaftsaktivitäten. Werte darunter deuten auf eine
Schrumpfung hin.

Spanien: Erholung nimmt Fahr auf

Im wirtschaftlich angezählten Spanien nimmt die konjunkturelle Erholung nur in der Industrie etwas stärker an Fahrt auf. Im Bereich Dienstleistungen gab es hingegen einen Stimmungsdämpfer. Dennoch liegen die spanischen Stimmungsindikatoren weiter deutlich über der Wachstumsschwelle 50 Punkten. In Italien hellte sich hingegen nur die Stimmung im Bereich Dienstleistungen auf, während sie sich in der
Industrie eintrübte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal