Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Devisen >

Bundesbank erwartet reibungslose Einführung der neuen 10-Euro-Scheine

Im September  

Bundesbank erwartet reibungslose Einführung der neuen 10-Euro-Scheine

07.05.2014, 11:42 Uhr | dpa-AFX

Anders als bei der neuen 5-Euro-Note im vergangenen Jahr rechnet die Bundesbank nun damit, dass die Einführung der neuen Zehner problemlos verläuft. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass es deutlich weniger Beeinträchtigungen geben wird", sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. Die Automatenbetreiber hätten aus den Erfahrungen vom Mai 2013 gelernt.

Damals hatten unter anderem die Deutsche Bahn oder verschiedene Parkhausbetreiber ihre Automaten nicht rechtzeitig umgestellt, so dass die Geräte die neuen Scheine nicht annahmen. Das verärgerte Verbraucher, kostete die Unternehmen aber auch Umsatz, wie Thiele betonte. Die neuen 10-Euro-Scheine der Europaserie kommen am 23. September in Umlauf.

Die neuen Banknoten hatte die Europäische Zentralbank im Januar vorgestellt. Sie bekommen neue Sicherheitsmerkmale, sehen aber ansonsten fast genauso aus wie die alten Scheine.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal