Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Deutsche Bank plant Einstieg bei Borussia Dortmund


Fußball-Beteiligung  

Deutsche Bank überlegt Einstieg bei Borussia Dortmund

05.06.2014, 16:02 Uhr | rtr, dpa

Deutsche Bank plant Einstieg bei Borussia Dortmund. BVB-Fans und -Aktionäre jubeln: Borussia Dortmund bekommt vielleicht Deutsche Bank als Anteilseigner (Quelle: imago/ Annegret Hilse)

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Anteilseigner (Quelle: imago/ Annegret Hilse)

Der Allianz-Konzern hat's bei Bayern München vorgemacht: Die Deutsche Bank will offenbar in den Profifußball einsteigen und sich beim Topclub Borussia Dortmund einkaufen. Im Gespräch sei zunächst eine Beteiligung in Höhe von zehn Prozent, berichtete das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" vorab. Die BVB-Aktie steigt außerdem in den SDAX auf. Beide Meldungen sorgten für einen satten Kurssprung bei der Fußball-Aktie.

Der börsennotierte BVB werde derzeit mit rund 235 Millionen Euro bewertet. Die Verhandlungen würden von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sowie von Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen und dem Privatkundenvorstand Rainer Neske geführt. Zunächst wollten weder die Bank noch der Bundesligist den Bericht kommentieren.

Die Idee zu dem Geschäft soll auf Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner zurückgehen. Sein Plan sehe vor, mehrere namhafte deutsche Unternehmen als Aktionäre an die Dortmunder zu binden und über eine Kapitalerhöhung die nötige Finanzkraft zu entwickeln, um Bayern München dauerhaft Paroli zu bieten. An den Bayern sind bereits Großunternehmen wie Allianz und Audi beteiligt.

Widerstand im Bank-Vorstand

Allerdings gebe es auch innerhalb der Bank noch Widerstände. Nach Informationen des Magazins habe Vorstand Neske den Einstieg beim BVB mit einem Veto vorerst blockiert. Es stünden wichtigere Aufgaben an als Spaß-Investments. Diesen Freitag soll das Thema Borussia Dortmund aber im Vorstand zur Sprache kommen.

Der BVB hatte zuletzt glänzende Zahlen geschrieben und sich sportlich hinter den Bayern als Nummer zwei im deutschen Fußball etabliert. 305 Millionen Euro Umsatz und 51,2 Millionen Euro Gewinn bedeuteten im vergangenen Geschäftsjahr (2012/2013) Vereinsrekord. Die Aktien des BVB befinden sich zu gut 75 Prozent in Streubesitz. Borussia selbst hält gut sieben Prozent. Ein Einstieg der Deutschen Bank könnte über eine Kapitalerhöhung geschehen.

BVB-Aktie auf Zwölf-Jahres-Hoch

Am Finanzmarkt hatte der BVB am Donnerstag bereits einen kleinen Erfolg errungen. Der einzige börsennotierte Bundesligist steigt zum 23. Juni in den Börsenindex SDAX auf, wie die Deutsche Börse mitteilte. Die Aktien von Borussia Dortmund sind daraufhin auf den höchsten Stand seit 2002 gestiegen. Am Nachmittag notierten die Papiere mit einem Plus von fast zehn Prozent Prozent bei 4,25 Euro.

Zweiter Aufsteiger neben der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA ist die Baumarktkette Hornbach. Dagegen verlassen die Aktien des Maschinenbauers Koenig & Bauer sowie die Fluggesellschaft Air Berlin den Index.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe