Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Qatar Airways will Bestellung bei Boeing verdoppeln


Milliardenauftrag bei Luftfahrtmesse  

Qatar Airways will Bestellung bei Boeing verdoppeln

16.07.2014, 16:41 Uhr | t-online.de, dpa-AFX

Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airways rüstet ihre Flotte ordentlich auf. Sie will ihren Großauftrag für Boeings modernisierten Langstreckenjet 777-9X voraussichtlich sogar auf 100 Maschinen verdoppeln.

Auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough setzte Qatar-Airways-Chef Akbar al-Baker am Mittwoch seine Unterschrift unter den im November angekündigten Vertrag über 50 Maschinen des Typs. Zugleich sicherte er sich Kaufrechte für 50 weitere Jets. "In der Vergangenheit haben wir unsere Kaufoptionen immer alle ausgeübt", sagte al-Baker. Dies habe er auch diesmal vor, wenn die erste 777-9X im Jahr 2020 bei Qatar Airways in Betrieb gehe. Die Baureihe 777-9X, die über 400 Passagieren Platz bieten soll, soll ab 2017 produziert werden.

Die verbindlich bestellten 50 Jets haben laut Preisliste einen Gesamtwert von 18,9 Milliarden US-Dollar (13,9 Milliarden Euro). Außerdem will Qatar Airways vier 777-Frachtmaschinen im Wert von 1,2 Milliarden Dollar kaufen und sicherte sich Kaufrechte für vier weitere Exemplare. Die Preise gelten allerdings nur als grobe Richtschnur. Bei Flugzeugbestellungen sind Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich.

"Kein Anlass zur Sorge für Airbus"

Boeings europäischer Rivale Airbus muss sich laut al-Baker keine Sorgen machen, dass Qatar Airways seine Bestellung für den Großraumjet A350 zusammenstreichen könnte. "Wenn wir einmal unterschrieben haben, ziehen wir nicht zurück - sofern die Hersteller ihre Leistungsversprechen einhalten."

Qatar-Airways-Konkurrent Emirates hatte im Juni seine Bestellung über 70 Airbus A350 storniert und sich stattdessen mehr Kaufrechte für Boeings 777-X gesichert. Die 777-X ist die spritsparende Neuauflage von Boeings Verkaufsschlager 777. Ein neues Triebwerk und längere Tragflächen sollen für deutlich geringeren Kerosinverbrauch sorgen. Mit der Weiterentwicklung reagiert Boeing auf die komplette Neuentwicklung Airbus A350. Die erste A350 soll Ende 2014 an Qatar Airways ausgeliefert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal