Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Derivate >

Fusionen und Übernahmen: Zertifikat setzt auf aussichtsreiche Kandidaten

Fusionen und Übernahmen  

Zertifikat setzt auf aussichtsreichste Kandidaten

27.07.2014, 13:27 Uhr | ZertifikateJournal AG

Fusionen und Übernahmen: Zertifikat setzt auf aussichtsreiche Kandidaten. Die Kauf einer Merck-Sparte durch Bayer demonstriert die Dynamik bei Übernahmen im Pharmabereich (Quelle: dpa)

Die Kauf einer Merck-Sparte durch Bayer demonstriert die Dynamik bei Übernahmen im Pharmabereich (Quelle: dpa)

Die weltweiten Fusionen und Übernahmen häufen sich. Das gilt auch und gerade für deutsche Unternehmen. Auch Anleger können davon profitieren - und zwar mit einem Zertifikat auf potenzielle, aussichtsreiche Übernahme-Kandidaten.


Die Großwetterlage für Fusionen und Übernahmen (M&A) ist günstig, da viele Konzerne seit Ausbruch der Finanzkrise ihr Geld zusammengehalten und ihre Kassen immer weiter gefüllt haben. Auch die extrem niedrigen Zinsen helfen, erleichtern sie doch vielen Gesellschaften mit ordentlicher Bonität entsprechende Transaktionen, da sie leichter Kredite aufnehmen oder Anleihen begeben können.

Große Deals häufen sich

Vor allem die Pharma-Branche ist derzeit in Bewegung, weil viele große Konzerne wegen auslaufender Patente und sinkender Gewinnmargen nach neuen Geschäftsfeldern oder Partnern suchen müssen. Auch in gesättigten Märkten wie der Telekom-Branche häufen sich die großen Deals.

Nach Berechnungen der auf Fusionen und Übernahmen spezialisierten Unternehmensberatung Angermann M&A International erreichte das globale M&A-Volumen 2013 mit etwa 2,9 Billionen Dollar den höchsten Wert der vergangenen vier Jahre.

AnzeigeTagesgeldvergleich
Konditionen vergleichen

Vergleichen Sie hier verschiedene Anbieter und finden so das beste Tagesgeld-Angebot für sich

Deutschland holt in M&A-Ranking auf

Für 2014 zeichnet sich ein weiterer Anstieg ab. Dabei steht auch Deutschland im Fokus. 2013 ist das Transaktionsvolumen hier zu Lande um mehr als 40 Prozent auf 108,5 Milliarden Dollar gestiegen. Damit hat sich Deutschland im Hinblick auf die weltweite M&A-Statistik von Platz acht im Vorjahr hinter den USA, China und Großbritannien schon auf Position vier verbessert.

Auf deutsche Übernahme-Kandidaten im Paket können Anleger mit dem Zertifikat auf den Solactive German M&A Performance-Index von HypoVereinsbank onemarkets (ISIN DE000HV7TPD2) setzen.

Der Basiswert ist mit den aussichtsreichsten 20 deutschen Übernahmekandidaten bestückt. Bei dem Zertifikat, dessen Kosten sich auf ein Prozent pro Jahr belaufen, werden Dividenden angerechnet.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal