Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Ifo-Index steigt im November stärker als erwartet


Erstmals seit sechs Monaten  

Ifo-Index gestiegen - sogar stärker als erwartet

24.11.2014, 11:50 Uhr | rtr, AFP

Die Stimmung in Deutschlands Unternehmen hat sich im November nach sechs Rückgängen in Folge erstmals wieder aufgehellt. Der Geschäftsklima-Index stieg von 103,2 auf 104,7 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut zu seiner Umfrage unter 7000 Managern mitteilte. Zuvor befragte Ökonomen hatten teilweise einen weiteren Rückgang von Deutschlands wichtigstem Konjunkturbarometer erwartet. Der DAX übersprang wenige Minuten später die Marke von 9800 Punkten - ein Tagesplus von 0,7 Prozent.

Den Angaben zufolge bewerteten die deutschen Unternehmen im November nicht nur ihre aktuelle Lage, sondern auch die Geschäftsaussichten der kommenden Monate besser als im Oktober. "Der Abschwung ist zumindest unterbrochen", urteilte das Ifo-Institut.

Der Ifo-Index gilt als wichtigster Frühindikator der deutschen Wirtschaft. Er wird monatlich durch die Befragung von rund 7000 Unternehmen aus Industrie, Einzel- und Großhandel sowie aus der Bauwirtschaft ermittelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal