Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Erdöl in Hessen gefunden: Bohrung in Riedstadt-Goddelau erfolgreich


Erfolgreiche Probebohrung  

Qualitativ hochwertiges Erdöl in Hessen gefunden - Fördertest geplant

31.03.2015, 18:57 Uhr | dpa, t-online.de

Erdöl in Hessen gefunden: Bohrung in Riedstadt-Goddelau erfolgreich. Erfolgreiche Ölsuche in Südhessen: Blick auf die Erdöl-Bohrstelle "Schwarzbach 1" bei Riedstadt (Hessen).  (Quelle: dpa)

Erfolgreiche Ölsuche in Südhessen: Blick auf die Erdöl-Bohrstelle "Schwarzbach 1" bei Riedstadt (Hessen). (Quelle: dpa)

Seit August 2013 wurde geforscht und untersucht, seit einigen Wochen gebohrt. Nun stieß man in Rhein-Nähe tatsächlich auf das schwarze Gold. Eine Probebohrung der Firma Rhein Petroleum in Riedstadt-Goddelau in der Nähe von Darmstadt war erfolgreich, wie das Unternehmen mitteilte. In einer Tiefe von rund 1700 Metern seien mehrere Kubikmeter von "hervorragender Qualität" gewonnen worden. Nach mehr als 20 Jahren Pause könnte in Hessen wieder Erdöl sprudeln.

"Wir wurden exakt an der Stelle fündig, die wir aufgrund unserer Seismik-Kampagne als vielversprechend definiert hatten", sagte der Geschäftsführer der Heidelberger Rhein Petroleum GmbH, Michael Suana.

Niedrige Rohölpreise wohl nicht von Dauer

Ob sich eine Erdöl-Förderung tatsächlich lohnt, muss noch entschieden werden. Im Sommer soll ein Fördertest beginnen. Über mehrere Monate hinweg wird dann geprüft, wie viel Öl sich im Untergrund befindet.

Es kommt aber nicht nur auf die Menge an, sondern auch auf den Ölpreis, der erzielt werden könnte sowie auf die Kosten der Förderung. Der Rückgang der Rohölpreise in den vergangenen Monaten wird wohl nicht auf Dauer sein, vermuten Rohstoffexperten.

Eignen könnte sich das Öl den Angaben zufolge aufgrund seiner Qualität für die industrielle Weiterverarbeitung, etwa für pharmazeutische Produkte.

Bis 1994 schon Öl in Südhessen gefördert

In der südhessischen Gegend war von 1952 bis 1994 schon einmal Erdöl gefördert worden, bis es sich nicht mehr rentierte. In den 42 Jahren wurden laut Landesamt für Umwelt und Geologie rund eine Million Tonnen nach oben geholt. Zum Vergleich: In Deutschland wurden allein im Jahr 2013 rund 2,64 Millionen Tonnen gefördert, weltweit 4202 Millionen Tonnen.

Unweit der erfolgreichen Probebohrung hat Rhein Petroleum noch an zwei anderen Stellen Erdöl entdeckt, unter anderem in Riedstadt-Crumstadt. Mit der Förderung wurde erst einmal abgewartet, um die Ergebnisse der weiteren Suche abzuwarten.

Kritiker bevorzugen regenerative Energien

Das Unternehmen hatte zwischen Oktober 2011 und März 2012 auf einer Fläche von rund 245 Quadratkilometern den Untergrund im hessischen Ried mit seismischen Messungen untersucht. "Der Erdölfund in Riedstadt ist für Rhein Petroleum ein wichtiger Meilenstein und das Ergebnis einer vierjährigen Arbeit", sagte Suana.

Die Kommunen rund um die Bohrungen sehen einer Erdölförderung gespannt entgegen. Aber es gibt auch Kritiker. Die Umweltschutzorganisation BUND ist gegen eine Ölförderung. Fossile Brennstoffe würden nicht gebraucht, stattdessen regenerative Energien.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal