Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Griechenland/ IWF: Varoufakis verspricht Lagarde pünktliche Zahlung


Treffen mit Lagarde in Washington  

Varoufakis verspricht pünktliche Zahlung

06.04.2015, 08:42 Uhr | dpa

Griechenland/ IWF: Varoufakis verspricht Lagarde pünktliche Zahlung. Gianis Varoufakis nach dem Gespräch mit Christine Lagarde in Washington. (Quelle: Reuters)

Gianis Varoufakis nach dem Gespräch mit Christine Lagarde in Washington. (Quelle: Reuters)

Nun also doch: Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis hat dem Internationalen Währungsfonds (IWF) die Rückzahlung des fälligen Kredits von 460 Millionen Euro zugesagt. Das teilte IWF-Chefin Christine Lagarde nach einem Treffen mit Varoufakis in Washington mit. Zuletzt hatte Innenminister Nikos Voutsis die pünktliche Zahlung zum 9. April infrage gestellt.

Bei den informellen Gesprächen zwischen Lagarde und Varoufakis am Sonntag ging es erneut um das griechische Reformprogramm. Beide Seiten hätten darin übereingestimmt, dass eine effektive Zusammenarbeit im Interesse aller liege, hieß es in einer schriftlichen Erklärung Lagardes. Anhaltende Unsicherheit liege nicht im griechischen Interesse, und sie begrüße die Bestätigung des Ministers, dass der Kredit pünktlich zurückgezahlt werde.

Weiter bekräftigte Lagarde bei dem Treffen nach eigenen Angaben, dass der IWF einer Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen verpflichtet bleibe, "um Griechenland zu helfen, auf einen dauerhaften Pfad des Wachstums und der Beschäftigung zurückzukehren".

Zweifel an Griechenlands Zahlungsfähigkeit

Das griechische Finanzministerium hatte bereits zuvor wiederholt versichert, dass der IWF das fällige Geld planmäßig zurückerhalten werde. Bei einer Schaltkonferenz der Staatssekretäre aus den Finanzministerien der 19 Eurostaaten am vergangenen Mittwoch waren aber Zweifel geblieben, ob das hoch verschuldete Land die Zahlung auch stemmen kann.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal