Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Kauflaune in Deutschland im Höhenflug: Hoffnung auf höhere Löhne


Hoffnung auf höhere Löhne  

Deutsche weiterhin in bester Kauflaune

23.04.2015, 11:28 Uhr | t-online.de, rtr, dpa

Kauflaune in Deutschland im Höhenflug: Hoffnung auf höhere Löhne. Sparen lohnt sich nicht - die Deutschen tragen ihr Geld lieber in die Läden als zur Bank. (Quelle: dpa)

Sparen lohnt sich nicht - die Deutschen tragen ihr Geld lieber in die Läden als zur Bank. (Quelle: dpa)

Die Kauflaune der Deutschen ist ungebrochen. Sparen lohnt sich bei den Mini-Zinsen ohnehin nicht, die Beschäftigungssituation ist stabil und die Inflation extrem niedrig. Gute Gründe, das Geld mit vollen Händen auszugeben.

Im Mai bekam der Indikator für das Konsumklima zwar einen kleinen Dämpfer - er kletterte nur noch minimal von zehn auf 10,1 Punkte. Das ermittelte das Marktforschungsinstitut GfK. "Die Lage in Griechenland hat dazu geführt, dass die Verbraucher beginnen etwas verunsichert zu sein", interpretiert GfK-Experte Rolf Bürkl die Zahl.

Dennoch erreichte das Konsumklima den höchsten Wert seit Oktober 2001. Es war bereits der vierte Anstieg hintereinander. Für gute Stimmung sorgt insbesondere die Hoffnung auf spürbare Lohnzuwächse: Das Barometer für die Einkommenserwartung stieg um zwei auf 55,1 Zähler. Das ist der höchste jemals von der GfK ermittelte Wert seit der Wiedervereinigung.

Trendwende bei Preiserwartungen

Bei den Preiserwartungen beobachtet Bürkl dagegen eine Trendwende bei den Verbrauchern. Das hängt nach seiner Einschätzung unter anderem mit dem jüngsten Anstieg der Ölpreise zusammen. Die Verbraucher hätten in den vergangenen Wochen registriert, dass Benzin an den Zapfsäulen wieder spürbar teurer geworden sei.

Steigende Preise gibt es auch in der Bekleidungs- und in der Unterhaltungsindustrie. Weil Textilien und technische Geräte wie Smartphones oder Tablet-Computer meist in Asien gefertigt werden, muss die Produktion in Dollar bezahlt werden. Aufgrund des schwachen Eurokurses werden die Waren in der Eurozone teurer. So ging der Kauf von teurer Unterhaltungselektronik - auf hohem Niveau - ein wenig zurück.

Auch wenn die Konjunkturerwartungen in der aktuellen Umfrage etwas gesunken sind, bleibt das Niveau insgesamt sehr hoch und stützt die Kauflaune in Deutschland. "Die Aussicht auf ein Anziehen der Konjunktur und auf eine weitere Verbesserung am Arbeitsmarkt kann der Konsumlaune einen neuen Schub gegeben", so Bürkl. Voraussetzung sei allerdings, dass sich die internationalen Krisenherde nicht verschärfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal