Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Griechenland: Bank-Aktien auf Talfahrt, Krise holt Börse wieder ein


Bank-Aktien auf Talfahrt  

Schuldendrama holt Griechenlands Börse wieder ein

05.05.2015, 16:48 Uhr | rtr

Das Gerangel um eine Lösung der griechischen Schuldenkrise hat am Dienstag in Athen die Kurse von Aktien und Anleihen erneut kräftig unter Druck gesetzt. Der Leitindex der Börse Athen rutschte zum Schluss um fast vier Prozent ins Minus. Die Bankenwerte verloren im Schnitt knapp zehn Prozent.

Auch bei den Anleihen drückten die Anleger auf den Verkaufsknopf, was die Rendite der zehnjährigen Papiere von 10,67 Prozent auf 11,21 Prozent steigen ließ. Die Verzinsung der zweijährigen Anleihen kletterte von 19,54 auf 21,79 Prozent.

Die Diskussion über einen möglichen Schuldenerlass verunsicherte die Anleger. Zudem bremst die Krise die Wirtschaft Griechenlands immer mehr aus. Die EU-Kommission erwartet für dieses Jahr nur noch ein Wachstum von 0,5 statt bislang 2,5 Prozent.

Aktuelle Börsenberichte finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal